Schuppen: Ein Problem, das unter die Haut geht

Schuppen: Infos und Tipps auf for me

Schuppen sind lästig, hinnehmen man muss sie aber nicht: for me verrät, wie Schuppen entstehen und was Sie dagegen tun können.


Was sind eigentlich Schuppen?

Unter dem Problem „Schuppen“ versteht man ein übermäßiges Auftreten von sichtbaren Hornschüppchen. Die Kopfhat erneuert sich ständig – genauso wie die übrige Haut am Körper. Normalerweise dauert dieser Vorgang 28 Tage. Bei Menschen, die Schuppen haben, erneuert sich die Kopfhaut zu schnell: Die Hornzellen werden in nur 7 bis 14 Tagen abgestoßen.

Woher kommen Schuppen?

Schuppen haben verschiedene Ursachen. Der Hauptauslöser für Kopfschuppen ist Malassezia, ein Pilz, der eigentlich zur normalen Kopfflora gehört. Bei Menschen mit Schuppen ist er übermäßig vorhanden und reizt die Kopfhaut, so dass sich die Zellerneuerung beschleunigt. Ein weiterer Auslöser können hormonelle Umstellungen sein, die vor allem in der Pubertät, Schwangerschaft oder in den Wechseljahren auftreten. Auch psychische Belastung oder einseitige Ernährung kann Schuppen auslösen.

Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Was kann ich tun?

Oft hilft es also schon, wenn Sie Ihr Verhalten etwas umstellen: Verzichten Sie auf übermäßigen Zucker- und Alkoholgenuss und versuchen Sie, sich ausgewogen mit viel Gemüse zu ernähren. Achten Sie darauf, Ihre Kopfhaut nicht durch zu heißes Föhnen oder übertriebenes Styling zu sehr zu stressen.

Mit hochwertigen Anti-Schuppen-Shampoos können Sie sofort Abhilfe schaffen: Diese entfernen nicht nur Schuppen, sie schützen auch Kopfhaut und Haar vor Beanspruchung. Diese Shampoos müssen Sie nicht unbedingt in Apotheken kaufen, Sie finden von Ärzten empfohlene Produkte schon in Drogerie- oder Supermärkten!

Schuppen-Alarm? Mit unseren Top-Tipps werden Sie die lästigen Schuppen los!

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.