Profi-Tipps bei Mode-Pannen

Profi-Tipps bei Mode-Pannen

Upps, der Reißverschluss klemmt! Was tun? Nicht verzagen - wir haben gute Ideen für Sie! Mit unseren sieben Tipps schaffen Sie kleine Mode-Pannen schnell aus der Welt.


Fleck auf der Bluse

Schnell ist es passiert: Auf der nagelneuen, (natürlich) weißen Bluse ist ein Kaffee-, Saucen- oder anderer Fleck. Versuchen Sie, den Fleck mit lauwarmem Wasser und farbloser Seife zu entfernen. Wenn das nicht hilft, überdecken Sie das Malheur mit einem Schal. Und sollten Sie keinen Schal zur Hand haben, hilft nur die Flucht nach vorn. Ein Satz wie „Verzeihen Sie bitte meinen Auftritt, doch dem Kaffee gefiel meine Bluse einfach zu gut“ entschärft die Situation.

Die Bluse gewährt ungewollte Einblicke

Wenn die Bluse zwischen zwei Knopflöchern über der Brust keck aufklafft, ist das für die meisten Frauen nicht gerade erwünscht. Dieses modische Missgeschick vermeiden Sie mit einem einfachen Trick: Bringen Sie an den Innenseiten der Knopfleisten einfach einen kleinen Druckknopf an!Schrammen an Schuhabsätzen

Schrammen an Schuhabsätzen

Unschöne Kratzer an Schuhabsätzen müssen nicht sein! Sie können ganz einfach vorbeugen, indem Sie die Absätze im Neuzustand mit transparentem Nagellack einstreichen. Wiederholen Sie diese Prozedur alle vier Wochen, und Schrammen haben keine Chance!

Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Der Reißverschluss klemmt

Wer an einem klemmenden Reißverschluss zieht und zerrt, erreicht häufig nur das Gegenteil: Der Reißverschluss klemmt. Machen Sie ihn geschmeidig: Tunken Sie ein Wattestäbchen in etwas Öl und reiben Sie den störrischen Zipper damit ein. Ein trockenes Stück Seife bringt ihn ebenfalls wieder in Fahrt.

Helle Fusseln auf dunkler Kleidung

Dunkle Klamotten scheinen Fussel magisch anzuziehen. Vor allem bei einem Meeting machen die kleinen Monster auf Blazer & Co. keinen guten Eindruck. Doch dagegen gibt es eine Geheimwaffe, die in jede Handtasche passt: Klebeband. Einfach einen Streifen abreißen, mit der klebenden Seite auf die Kleidung drücken und schnell wieder abziehen. Die Fussel bleiben daran haften.

Kaugummi auf dem Top

Klebriger Kaugummi auf dem Shirt sieht unschön aus, lässt sich aber ganz leicht entfernen: Legen Sie das Kleidungsstück für etwa sechs Stunden ins Gefrierfach. Der Kaugummi wird hart und porös. Danach kratzen Sie den Übeltäter einfach ab. Der Hosenknopf geht nicht mehr zu

Der Hosenknopf geht nicht mehr zu

Manchmal helfen auch Hinlegen, Ziehen und Strampeln nicht: Der Hosenknopf will einfach nicht zugehen. Basteln Sie im Nu einen Notverschluss mit einem Gummiband: Einfach das Band durch das Knopfloch stecken und die Schlaufen über den Knopf ziehen. Ein langes Oberteil kaschiert den improvisierten Verschluss.

Kleiner Tipp zum Schluss: Sollten Sie aber einmal keinen kleinen Helfer parat haben, nehmen Sie es mit Humor. Mit einem selbstbewussten Augenzwinkern wird jede Panne schnell zur Nebensache – auch für Ihre Mitmenschen.



Weitere spannende Inhalte zum Thema Modetrends finden Sie auf der Übersichtsseite!

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.