So trainieren Sie Gedächtnis und soziale Fähigkeiten

So trainieren Sie Gedächtnis und soziale Fähigkeiten

Spiele machen nicht nur Spaß, sie halten außerdem die grauen Zellen auf Trab. Sie trainieren strategisches Denkvermögen und fördern sogar soziale Kompetenz. for me stellt die positiven Auswirkungen von Spielen vor.


Den Geist in Schwung halten

Unser Gehirn braucht neue Reize und möchte ständig gefordert werden, um fit zu bleiben. Denk- und Gedächtnisspiele halten die grauen Zellen auf Trab. Gesellschaftsspiele wie Memory oder Sagaland erfordern viel Konzentration und regen das Gedächtnis an.

Lernprozesse unterstützen

Lernprozesse unterstützenFür Kinder und Jugendliche sind Lernspiele eine gute Möglichkeit, um Lernprozesse zu unterstützen und Wissen zu vertiefen. Klein- und Kindergartenkinder lernen auf spielerische Art und Weise Uhrzeit, Farben oder das Alphabet kennen. Schulkinder und Jugendliche beschäftigen sich hingegen eher mit Online-, PC- oder Konsolspielen, um Kenntnisse in Mathe, Deutsch & Co. zu verbessern. Wichtig bei der Auswahl der Spiele: Sie sollten den Kindern Spaß machen. Denn mit Spaß fällt Lernen deutlich leichter und das Erlernte prägt sich besser ein.

Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Konzentration trainieren und Strategien entwickeln

Konzentration trainieren und Strategien entwickelnViele Spiele, vor allem Strategiespiele, erfordern erhöhte Aufmerksamkeit: Schließlich müssen die Spieler die Regeln verinnerlichen und die Entwicklung des Spielverlaufs verfolgen. Außerdem ist strategisches Urteilsvermögen gefragt: Wer gewinnen möchte, sollte innerlich Möglichkeiten durchspielen, wie die anderen Mitspieler sich verhalten und wie der Spielverlauf sich entwickeln könnte. Spiele wie Die Siedler von Catan verlangen den Spielern dieses Gespür für die richtige Strategie ab.

Soziale Fähigkeiten fördern

Soziale Fähigkeiten fördernSpiele regen nicht nur unseren Geist an, sondern fördern auch soziale Kompetenz. Der Umgang mit mehreren Spielern verlangt häufig Einfühlungsvermögen und Menschenkenntnis ab: Denn wer sein Gegenüber und somit möglicherweise dessen Spieltaktik durchschaut, hat bessere Chancen, zu gewinnen. Aber auch Verlieren bringt einen Lerneffekt mit sich. Eine Niederlage lehrt, mit Frustration umzugehen und aus Fehlern zu lernen. Doch ob Gewinnen oder Verlieren: Gemeinsames Spielen bereitet viel Freude, entspannt und schafft glückliche Momente mit Freunden.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.