7 Outdoor-Trendsportarten für den Sommer - jetzt bei for me

7 Outdoor-Trendsportarten für den Sommer

Sie wollen draußen aktiv sein, aber suchen nach Abwechslung im Fitness-Alltag? Wir stellen Ihnen Alternativen zu Jogging, Radfahren und Co. vor - wie beispielsweise Slacklining. Das sind unsere Outdoor-Trendsportarten für den Sommer.


Trendsport für Artisten: Slacklining

Gleichgewicht ist alles beim Slacklining, das der Seilakrobatik im Zirkus ähnelt. Nur, dass das Seil locker und in Bodennähe gespannt wird. Zum Befestigen eignen sich Bäume oder Stangen. Und dann heißt es: balancieren!
Kalorienverbrauch pro Stunde: ca. 200 kcal, Kurse: Kletterhallen oder private Slacklining-Netzwerke

Trendsport für Mutige: Parkour

Wie komme ich am schnellsten von A nach B? Um diese Frage dreht sich alles beim Parkour-Lauf. Mauern, Schächte und andere Hindernisse müssen geschickt überwunden werden. Die ganze Stadt wird zum Kletterpark. Parkour eignet sich für athletische Freizeitsportler mit Umsicht. Denn bei jeder Herausforderung gilt abzuwägen, ob sie zu bewältigen ist.
Kalorienverbrauch pro Stunde: ca. 600 kcal, Kurse: Lokale Parkour-Teams

Parkour
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Trendsport für Fitness-Fans: Speed Hiking

Mehr Naturerlebnis als beim Joggen plus mehr Fitnesstraining als beim Wandern: Das bekommen Sie beim Speed Hiking. Optimal für das „Tempowandern“ sind anspruchsvolle Touren, die mit Gepäck gemeistert werden. Je nach Gelände wird bei der Trendsportart gegangen oder gerannt. So schafft ein Speed Hiker den Weg etwa 30 Prozent schneller als ein Wanderer.
Kalorienverbrauch pro Stunde: ca. 500 kcal, Kurse: Bergschulen oder Speed Hiking Guides

Trendsport für Geschickte: Bikepolo

Bei dieser Trendsportart wird das traditionelle Polo nicht auf dem Pferd, sondern dem Fahrrad gespielt.
Kalorienverbrauch pro Stunde: ca. 700 kcal, Kurse: Radsportvereine

Speed Hiking und Bikepolo

Trendsport für Teamplayer: Bossaball

Dieser Trendsport verbindet Volleyball und Trampolinspringen. Ziel beim Bossaball ist es, den Ball über das Netz zum Gegner zu spielen und dort zu versenken.
Kalorienverbrauch pro Stunde: ca. 500 kcal, Kurse: Ballsportvereine

Für Wasserratten: Aqua-Bouncing

Trampolins kommen auch beim Aqua-Bouncing zum Einsatz. Nur dass sie im Wasser stehen und der Sportler darauf von der Erwärmung bis zu Kraft- und Ausdauerübungen ein komplettes Work-out absolviert. Aqua-Bouncing schont die Gelenke, fordert aber die Rumpf-, Bauch- und Rückenmuskulatur.
Kalorienverbrauch pro Stunde: ca. 700 kcal, Kurse: Schwimmhallen und Schwimmvereine

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.