So halten Sie Ihren Welpen vom Beißen ab: Tipps auf for me

Ihr Welpe zerbeißt Ihre Sachen? So halten Sie ihn davon ab! Teil 1

Taschen, Schuhe, Schranktüren: Wenn kleine Racker nicht daran gehindert und auch nicht trainiert werden, zerkauen sie mit Vorliebe Gegenstände. Lesen Sie auf for me, warum Hunde Dinge zerkauen und was Sie dagegen tun können.


Grund 1: Der Babyhund zahnt!

Im Alter von drei bis sechs Monaten verlieren Welpen ihre Milchzähne. Die richtigen Zähne durchstoßen dann das Zahnfleisch, was Schmerzen verursacht, die durch das Kauen gelindert werden können. Natürlich ist Ihnen das kein Trost, wenn er gerade die Beine Ihres Lieblings-Möbelstücks zerstört hat oder Ihre neuen Schuhe anknabbert.

Bevor es dazu kommt, können Sie es mit ein paar Tricks versuchen:
  • Sprühen Sie die Beine des Möbelstücks mit etwas Unangenehmem ein, z. B. einem Anti-Kau-Spray aus dem Tierzubehörladen.
  • Verrücken Sie das Möbelstück. Wenn Ihr Welpe auf einen Sessel fixiert ist, können Sie versuchen, den Sessel in einen anderen Raum zu stellen. Ein ganz einfacher, aber überraschend wirksamer Trick.
  • Ermutigen Sie ihn, auf billigen Dingen herumzukauen: Ihr Welpe kann nicht anders, als auf etwas herumzukauen. Suchen Sie etwas aus, das er zerstören kann, z. B. ein Kauspielzeug oder einen Gummiknochen. Schimpfen Sie mit Ihrem Hund, wenn er versucht, am Sessel zu kauen, und loben Sie ihn, wenn er sich für das Spielzeug entscheidet. Nach und nach wird er verstehen, was Sie von ihm wollen.
  • Räumen Sie Ihre Schuhe und Pantoffeln grundsätzlich in den Schuhschrank.
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Grund 2: Langeweile!

Wie kleine Kinder können auch Welpen Langeweile nicht gut ertragen. Wenn sie nichts zu tun haben, kommen sie auf dumme Gedanken. Das alles kann dazu führen, dass Ihr halber Hausstand angeknabbert wird; es sei denn, Sie überlegen sich, wie Sie Ihren Welpen unterhalten können:
  • Sperren Sie ihn nicht zu lange im Haus ein.
  • Wenn er allein ist, sollte ihm stets Kauspielzeug zur Verfügung stehen.
  • Sorgen Sie für ausreichend Auslauf (denken Sie daran, dass er sich noch im Wachstum befindet).
  • Verschaffen Sie ihm zu regelmäßigen Tageszeiten Bewegung. Dann ist es wahrscheinlicher, dass er sich zu Hause ausruht.
  • Stimulieren Sie ihn auch geistig, indem Sie mit ihm Hol- und Gehorsamkeitsspiele spielen.

Zum zweiten Teil des Artikels

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.