Tipps zum Welpentraining auf for me

Welpentraining – die ersten Schritte, Teil 2

Nicht nur eine gute Erziehung gehört zur Sozialisierung des Welpen, sondern auch die richtige Gesundheitsvorsorge. Mehr Informationen dazu gibt’s auf for me.


Impfungen und Tierarztbesuche

Wichtige Schritte in der Vorbereitung Ihres kleinen Welpen auf das soziale Leben sind die Impfungen gegen die vielen Infektionskrankheiten, mit denen er sich bei anderen Hunden anstecken kann. Ihr Tierarzt kann Ihren Welpen ab einem Alter von sechs Wochen impfen. Regelmäßige Impfungen sind bis zur 16. Woche erforderlich. Deshalb müssen Sie rechtzeitig den richtigen Tierarzt aussuchen.

Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Die Vorteile von Sterilisation und Kastration

Es empfiehlt sich, mit Ihrem Tierarzt über die Vor- und Nachteile einer Sterilisation oder Kastration zu sprechen. Sofern Sie Ihren Hund bzw. Ihre Hündin nicht zum Züchten verwenden wollen, ist eine Kastration bzw. Sterilisation angeraten.

Vor allem männliche Hunde werden dadurch weniger aggressiv, streunen weniger herum und neigen nicht so stark dazu, ihr Revier zu markieren. Außerdem müssen Sie sich dann nie Sorgen über unerwünschten Welpen-Nachwuchs machen.

Etwas sollten Sie dabei aber beachten: Sterilisierte bzw. kastrierte Hunde neigen zur Gewichtszunahme. Deshalb müssen Sie sich unbedingt an die täglich empfohlene Futtermenge halten und dafür sorgen, dass Ihr Hund ausreichend Bewegung hat und geistig gefordert wird.

In unserem Artikel So kümmern Sie sich um die Gesundheit Ihres Welpen finden Sie praktische Tipps, wie Sie den richtigen Tierarzt finden und erfahren mehr zum Thema Kastration/Sterilisation.


Zum ersten Teil des Artikels

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.