Die richtige Zahnpflege für Ihren Hund

Die richtige Zahnpflege für Ihren Hund

Wie auch die Zähne des Menschen müssen die Zähne des Hundes regelmäßig von Zahnbelag befreit und Infektionen in Schach gehalten werden. for me erklärt, wie eine gute Zahnpflege für Ihren Hund aussehen kann.


Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Zahnpflege für den Hund: Reinigung ist wichtig

Futterreste und Bakterien lagern sich auf den Zähnen Ihres Hundes als Zahnbelag ab. Wenn die Zähne nicht ordentlich gereinigt werden, kann es zur Zahnsteinbildung kommen. Spätestens wenn Sie gelbe oder braune Flecken auf den Hundezähnen feststellen, sollten Sie sich um die Zahnpflege Ihres Hundes kümmern. Denn Zahnsteinbildung kann zu Infektionen führen und zur Folge haben, dass Ihrem Hund Zähne gezogen werden müssen. Es gilt: Vorbeugen ist besser und schneller als Heilen.

Weit aufmachen: Jawohl, gut schrubben ist die beste Methode zum Reinigen der Hundezähne. Sie sollten eine Zahnputzroutine für Ihren Hund einführen und dazu eine spezielle Hundezahnbürste mit weichen Borsten und eine hundefreundliche Zahnpasta (mit Leber- oder Geflügelgeschmack) wählen. Nehmen Sie niemals eine Zahncreme für Menschen, da dies zu Magenproblemen führen kann. Hunde müssen die Zahnpasta nämlich herunterschlucken, da sie nicht spucken können. Wünschenswert wäre einmal am Tag, aber wenn Ihr Hund gesunde Zähne hat, reicht dreimal die Woche aus.

Professionelle Unterstützung: Ergänzen Sie  das Zähneputzen zuhause durch eine Kontrolle und professionelle Zahnreinigung beim Tierarzt.

Futterqualität: Es ist für die Zahnhygiene sehr wichtig, was Ihr Hund frisst und trinkt. Frisches sauberes Wasser spült Ablagerungen aus. Füttern Sie nur hochwertiges Futter mit erstklassigen Inhaltsstoffen.

Futter, das reinigt: Sehen Sie in der Liste der Inhaltsstoffe nach, ob Natriumhexamethaphosphat (SHMP) enthalten ist. Es verhindert die Zahnsteinbildung. Manche Futter für die Zahnpflege sind nur beim Kauen wirksam, aber SHMP reduziert die Zahnsteilbildung und wirkt auch, wenn nicht gekaut wird. Die neusten Studien haben bewiesen, dass Hunde, die mit SHMP angereichertes Futter bekommen, 80 Prozent weniger Zahnstein haben*.

Warum ist die Zahnpflege wichtig? Warten Sie nicht darauf, bis der Hund einen schlechten Atem hat, Gewicht verliert oder den Kopf hängen lässt. Die Gesundheit der Zähne ist sehr wichtig. Wenn Sie ein Zahnputzroutine einführen, verhindern Sie Infektionen, das Ziehen von Zähnen und Gesundheitsprobleme im Alter.

*die Ergebnisse können abweichen.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.