Auf Barfußpfaden hautnah die Natur erleben

Auf Barfußpfaden hautnah die Natur erleben

Bei diesem Freizeitspaß bleiben Flipflops, Sneakers & Co. am Eingang stehen: Auf Barfußpfaden wandeln Ihre Kinder auf verschiedenen Untergründen wie Rindenmulch, Sand oder Kies. Ein tolles Sinnes-Erlebnis für die ganze Familie und ein Riesenspaß für die Kleinen!


Barfußpfade - die wichtigsten Infos im Überblick

  • Barfußpfade gibt es in ganz Österreich: Von kurzen Pfaden in Hotel-Anlagen bis hin zu kilometerlangen Wanderwegen ist alles dabei.
  • Alle Barfußpfade haben gemeinsam, dass die Besucher mit nackten Füßen auf sich abwechselnden Bodenbelägen laufen, wie beispielsweise Sand, Laub oder Gras, aber je nach Angebot auch auf Lehm, Schafwolle oder Schlamm.
  • Der Eintrittspreis variiert je nach Anbieter, kostet in der Regel aber nur wenig – Erwachsene sind ab drei Euro dabei, Kinder schon ab einem! Manche Pfade sind sogar kostenlos.
  • Barfußpfade sind für fast jedes Alter geeignet, Kinder müssen allerdings schon sicher laufen können. Bei kleineren Kindern sollten die Eltern stets mit dabei sein – manche Parks haben Pfade, die durch niedrige Gewässer führen oder etwas Balance erfordern.
  • In größeren Parkanlagen gibt es auch Imbiss-Stände für die Stärkung zwischendurch, Toiletten, Fuß-Waschanlagen sowie Schließfächer für die Schuhe.
  • Die meisten Barfußparks haben von März bis Oktober geöffnet.
  • Manche Parks haben auch besondere Angebote wie Gruppen- oder Abendführungen.
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren


Auf www.barfusspark.info finden Sie weitere Informationen rund ums Thema sowie eine Übersicht aller Barfußpfade und -parks.


Zurück zur Special-Startseite

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.