Nie mehr Lebensmittel wegwerfen: Tipps auf for me

Nie mehr Lebensmittel wegwerfen – so klappt’s! Plus: Rezepte zum Reste-Verwerten

Im Schnitt wirft jeder Deutsche jährlich 82 Kilogramm Lebensmittel weg – das sind 6,7 Millionen Tonnen für ganz Deutschland! Das kostet Geld und kann locker vermieden werden. Wir verraten, wie Sie Lebensmittel clever verwerten!


Warum werfen wir so viele Lebensmittel weg?

Die Hersteller und Supermärkte wollen ihre Waren in möglichst großen Mengen an den Mann bringen und locken deshalb regelmäßig mit Sonderangeboten und Großpackungen. Aber häufig kaufen wir dadurch größere Mengen ein, als wir tatsächlich verzehren können. Wenn dann die Lebensmittel auch noch falsch gelagert werden, verderben sie schnell. Und Wurst, Gemüse oder Obst wandern in den Müll.

Auch eine mangelhafte Einkaufsplanung sorgt dafür, dass wir Lebensmittel wegwerfen. Wer hat sich nicht schon mal dabei ertappt, z. B. Aufschnitt gekauft zu haben, obwohl noch reichlich davon zu Hause war?

Zudem lassen wir uns schnell von der Optik verleiten: Ein verschrumpelter Apfel sieht unansehnlicher aus als ein praller und landet schneller in der Tonne. Auch ein überschrittenes Haltbarkeitsdatum schreckt viele ab – anstatt nachzusehen, ob der Joghurt tatsächlich schon verdorben ist, wird er entsorgt.

Wie können wir vermeiden, Lebensmittel wegzuwerfen?

Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Wie können wir vermeiden, Lebensmittel wegzuwerfen?

  • Bevor Sie einkaufen gehen: Prüfen Sie, welche Lebensmittel Sie vorrätig haben und tatsächlich kaufen müssen.
  • Überlegen Sie sich, was und wieviel davon Sie in den kommenden Tagen kochen möchten und erstellen Sie eine Einkaufsliste inklusive Mengenangabe der Zutaten.
  • Nie hungrig einkaufen gehen – ein knurrender Magen verleitet zu Impuls-Einkäufen.
  • Sie kaufen nur geringe Mengen? Benutzen Sie einen Korb. Ein großer Einkaufswagen sieht mit wenigen Lebensmitteln „leer“ aus und verleitet dazu, mehr zu kaufen.
  • Überlegen Sie sich bei Sonderangeboten oder Aktionspackungen mit schnell verderblichem Inhalt, ob Sie diese wirklich brauchen und rasch verzehren können.
  • Nach dem Einkaufen frische Lebensmittel, die gekühlt gelagert werden müssen, direkt im Kühlschrank einlagern: Fisch, Fleisch und Wurst auf dem untersten Boden, Milchprodukte im mittleren Bereich, Käse oder Geräuchertes abgedeckt in den obersten Bereich, Getränke, Eier und Butter in die Kühlschranktür und Gemüse, Obst und Salate ins Gemüsefach. Tipp: Packen Sie alles, was schnell verzehrt werden muss, in das Kühlschrankregal auf Augenhöhe. Dort greifen wir als Erstes hin.
  • Sollten doch einmal Reste entstehen, beispielsweise zu viel gekochte Nudeln, Kartoffeln oder Reis, müssen diese nicht zwangsläufig im Müll landen. Unsere Rezepte sind ideal, um Reste zu verwerten:

Kartoffel-Lauch-Auflauf Penne-Salat mit Rucola und Schafskäse Reissalat mit Hähnchen und Avocado Gefüllte Paprikaschoten mit Tomaten, Zwiebeln und Feta

Kartoffel-Lauch-Auflauf
Penne-Salat mit Rucola und Schafskäse
Reissalat mit Hähnchen und Avocado
Gefüllte Paprikaschoten mit Tomaten, Zwiebeln und Feta

Sparen Sie Geld und wertvolle Ressourcen – wir haben tolle Rezepte, die mit nur wenigen Zutaten auskommen.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.