Kratzender Hals und Schniefnase: Wir haben einfache Tipps

Kratzender Hals und Schniefnase: Wir haben einfache Tipps

Im Durchschnitt ist der Mensch zweieinhalb Jahre seines Lebens erkältet. Oft sind Halsschmerzen und eine laufende Nase erste Anzeichen für einen Infekt. Mit unseren einfachen Helfern fällt es Ihnen leichter, Ihren Tag zu meistern.


Lesen Sie auch Kleine Helfer bei Erkältung!für weitere praktische Hausmittel.

Tipps bei Halsschmerzen

Sorgen Sie in Räumen für ausreichend Luftfeuchtigkeit

Denn Luftbefeuchter sorgen für mehr Wohlbefinden und verringern das Gefühl eines trockenen und kratzenden Halses. Gleichzeitig transportieren Lungen und Atemwege besser Schleim und andere Stoffe ab.

Gurgeln Sie mit Salzwasser

Das verhindert das Austrocknen der Schleimhäute und beruhigt den Hals.

Lutschen Sie Bonbons

Insbesondere Halsbonbons mit natürlichen Kräuterextrakten beruhigen den Hals und lindern das Kratzen.

Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Etwas Warmes tut gut

Eine warme Mahlzeit kann zur Linderung von Hustenbeschwerden und Halsschmerzen beitragen, weil der Speichel- und Sekretfluss angeregt und der Hals dadurch beruhigt und gleitfähiger wird.1

Tipps bei Schnupfen & verstopfter Nase

Niesen Sie sich gesund

Beim Niesen werden Viren mit einer Geschwindigkeit von über 150 km/h aus Ihrer Nase befördert. Denken Sie dabei allerdings an Ihre Umgebung: Benutzen Sie ein Taschentuch und wenden Sie sich beim Niesen von anderen Personen ab.

Heizen Sie Schnupfen ordentlich ein

Her mit Chili, Pfeffer und Paprika! Denn durch den Verzehr scharfer Gerichte fängt die Nase an zu laufen, und Viren werden besser abtransportiert.

Kopf hoch gegen Schnupfen

Betten Sie Ihren Kopf höher als sonst und nutzen Sie zusätzliche Kissen, um den Schnupfen beim Schlafen zu lindern. So können Sekrete der Stirn- und Nebenhöhlen besser ablaufen und den Druck in den Nebenhöhlen verringern.

Viel trinkenViel trinken

Haben Sie immer eine Flasche Wasser bei sich und trinken Sie über den ganzen Tag verteilt kleinere Schlucke. Durch die Extraportion Flüssigkeit bleibt Ihre Nase feucht, Sie können leichter atmen und sich besser erholen.

Befreien Sie Ihr Kind vom Druck im Kopf

Wenn die Nase Ihres Kindes verstopft ist, setzen Sie es für 10 bis 15 Minuten aufrecht, damit der Schleim besser aus der Nase abfließen kann. Besonders bei leichten Erkältungsbeschwerden ist dies ein guter Weg, um die Stirn- und Nebenhöhlen Ihres Kindes freizubekommen.


1 Sanu, A, Eccles, R. The effects of a hot drink on nasal air flow and symptoms of common cold and flu. Rhinology [Über die Wirkung von Heißgetränken auf den Luftstrom in der Nase und Erkältungs- und Grippesymptome. Nasenheilkunde], Dezember 2008; 46(4): 271-5.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.