Kleine Helfer bei Erkältung

Kleine Helfer bei Erkältung

Gerade waren es noch über 20 Grad - und plötzlich frostige Temperaturen im einstelligen Bereich. Kein Wunder, dass jedes Jahr im Herbst eine neue Erkältungswelle anrollt. Denn Kälte, Stress und einseitige Ernährung schwächen unsere Abwehrkräfte. Dann haben Erreger leichtes Spiel. for me hat wertvolle Gesundheit-Tipps bei ersten Anzeichen.


Plagt Sie eine Schnupfnase oder ein kratzender Hals? Wir haben dafür passende Hausmittel.

 Tipps für Hals & Nase

Die gute alte Hühnersuppe

Hausmittel für erste Beschwerden: Die gute alte Hühnersuppe

Hühnersuppe lindert leichte Beschwerden und hilft bei erkältungsbedingten Entzündungen der Atemwege. Setzen Sie sie jetzt auf Ihren Speiseplan!




Kräutertee als schneller Helfer

Kräutertee als schneller Helfer

Kräutertee mit Honig ist ein altbewährtes Hausmittel, um Erkältungs- und Grippebeschwerden zu lindern. Wenn Sie Ihren Tee selbst zubereiten, eignen sich Zutaten wie Wollkraut, Primel, Fenchel, Anis und Salbei.



Flüssigkeit gegen Fieber
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Flüssigkeit gegen Fieber

Versuchen Sie, jede Stunde zumindest ein kleines Glas mit Flüssigkeit zu trinken. Wasser oder Sport-Drinks ohne Kohlensäure helfen am besten. Und denken Sie daran: Auch wenn Sie nicht schwitzen, können Sie austrocknen und dadurch Ihr Immunsystem schwächen, sodass Fieber länger andauert.



Aktiv sein – ja oder nein?

Aktiv sein – ja oder nein?

Grundsätzlich ist nichts gegen leichte, kurz dauernde körperliche Betätigung zu sagen, wenn man „normal“ erkältet ist. Lassen Sie es ruhig angehen und hören Sie sofort auf, wenn es sie anstrengt. Wenn Sie sich eine Grippe oder eine schwere Erkältung eingefangen oder Fieber haben, ist es besser, zu Hause im Bett zu bleiben. Ihr Körper braucht jetzt Ruhe!

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.