Das richtige Werkzeug für Hobbygärtner: Garten-Tipps auf for me

Hallo, schöner Garten: Das richtige Werkzeug für Hobbygärtner

Jeder Sommer geht einmal zu Ende – doch auf ihn folgt der schöne Herbst! Auch in der kühleren Jahreszeit geht die Gartenarbeit weiter: Ihr grünes Paradies will gepflegt und die Sträucher gestutzt werden! Wir verraten, was Sie dafür brauchen und wie es geht.


Das richtige Werkzeug

Die passende Ausrüstung ist die halbe Miete. Achten Sie bei der Anschaffung auf hochwertige Gartengeräte. Dann haben Sie viele Jahre Freude daran. Nach dem Benutzen sollten Scheren, Sägen & Co. gründlich gereinigt und vorm Überwintern eingefettet werden, damit sie nicht rosten. Auch empfiehlt es sich, Scheren regelmäßig schleifen zu lassen.

Folgende Utensilien sollten Hobbygärtner parat haben:

Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren
  • Sicherheitsbrille: Gerade beim Sägen fliegen Holzsplitter durch die Luft, die schnell im Auge landen könnten. Die Brille bietet hier den nötigen Schutz.
  • Gartenhandschuhe: Bei schwereren Gartenarbeiten reichen normale Haushaltshandschuhe nicht aus, da Splitter oder Dornen sich durch das Material bohren können. Besser: mit Leder, Gummi oder Stoff verstärkte Gartenhandschuhe tragen.
  • Scharfe Schere: Für sehr dünne Zweige oder Gräser ist eine scharfe Schere ideal.
  • Gartenschere: Irgendwann reicht eine normale Schere nicht mehr aus. Eine Gartenschere ist geeignet für Zweige mit maximal drei Zentimetern Durchmesser.
  • Astkneifer: Wer dickere Äste an seinem Strauch oder Baum stutzen will, braucht einen Astkneifer. Damit lassen sich Äste mit maximal fünf Zentimetern Durchmesser stutzen.
  • Handsäge: Irgendwann ist auch ein Astkneifer am Ende seiner Kräfte: Verwenden Sie für junge Bäume oder alle Äste, die zu dick für den Astkneifer sind, eine Handsäge. Achtung: Das Arbeiten mit einer Handsäge ist nicht ungefährlich und sollte nur von erfahrenen Erwachsenen ausgeführt werden. Jugendliche sollten, wenn überhaupt, dann nur unter Aufsicht von Erwachsenen damit hantieren.
  • Heckenschere: Mit ihrem langen Griff und ihren gezahnten Klingen ist eine Heckenschere perfekt für Hecken. Benutzen Sie sie aber nicht für Äste, da sonst die Klingen brechen könnten.


Im zweiten Teil des Artikels gibt’s praktische Tipps zum Sträucher stutzen.



Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.