Angenehmer Raumduft durch richtiges Lüften – Tipps bei for me

Dufte Stimmung für Zuhause

Ein angenehmer Raumduft ist die beste Voraussetzung für ein frisches Wohlfühl-Klima Zuhause. Wir verraten, wie Sie richtig lüften.


Direkter Draht zur Seele

Düfte beeinflussen unsere Stimmung, erzeugen Lust, Sympathie oder Ablehnung bis in den sexuellen Bereich. Einzig dieser sinnlichste unserer Sinne leitet seine Impulse direkt an unser Gehirn weiter, und zwar an das Zentrum der Gefühle und unbewussten Instinkte. Hier sind alle seit der Geburt gemachten Erfahrungen inklusive der begleitenden Gefühle und Düfte gespeichert. Riecht die Nase ein bekanntes Aroma, wird die Erinnerung an die dazu gehörigen Gefühle geweckt.

Wofür brauchen wir unsere Nase?

Der Geruchssinn, auch das Tor zur Seele genannt, ist einer unserer wichtigsten Wachposten. Unsere frühen Vorfahren warnte er vor tödlichen Gefahren wie lauernden Raubtieren oder verdorbenen Speisen. Auch die Nase des modernen Menschen schlägt bei alter Milch, vergammeltem Fisch oder einem Schwelbrand Alarm. Da macht es Sinn, dass die Nase unmittelbar Instinkte und schnelle Reaktionen auslöst. Für die Bedeutung des Geruchsinns spricht die jüngste Erkenntnis Bochumer Wissenschaftler: Sie entdeckten, dass die Anzahl der für das Riechen zuständigen Gene die größte Genfamilie des Menschen überhaupt darstellt.

Die Nase ist unbestechlich

Wenn es um angenehmen Raumduft geht, ist die Nase unbestechlich

Riechen kann man nicht abstellen. Wir riechen mit jedem Atemzug, zwanzigtausend Mal am Tag. Daher ist ein angenehmer Duft auch für das Wohlfühl-Ambiente zu Hause so wichtig. Und: Unsere Nase ist unbestechlich, denn was wir riechen, vermag unkontrolliert vom Verstand in unserer Seele weit mehr zu bewirken, als das, was wir sehen oder hören.

Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Richtig lüften für frischen Raumduft

  • Stoßlüften: mehrmals täglich 5 – 10 Minuten.
  • Beim Lüften Heizungsventile abdrehen.
  • Räume nachts nicht unter 18 Grad abkühlen.
  • Keine Möbel oder schwere Vorhänge vor die Heizung.
  • Wasserdampf sofort durch Lüften ableiten.

So lüften Sie richtig

Verbannen Sie unangenehme Gerüche und miefige, stickige Luft aus Ihrem Zuhause: Lüften Sie alle Räume gründlich. Statt ständig gekippter Fenster empfiehlt sich besonders in der Heizperiode kurzes Stoßlüften. Das weite Öffnen der Fenster, am besten mit Durchzug, ist besser für ein frisches Lüftchen in der Wohnung und schont die Haushaltskasse.

Ein angenehmer Raumduft sorgt für Entspannung pur

Entspannung pur!

Nach dem entsprechenden Wohnungs-Erfrischungsprogramm können Sie dann die Macht duftender Öle für Ihre persönliche Wohlfühlstimmung nutzen. Träufeln Sie einfach einige Tropfen Duftöl in eine Duftlampe und relaxen Sie!

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.