Die wichtigsten Fragen rund ums Spülmittel auf for me

Die wichtigsten Fragen rund ums Spülmittel

Sind Spülmittel-Rückstände auf dem Geschirr schädlich? Fünf häufig gestellte Fragen – und clevere Antworten darauf auf for me.


Kann Spülmittel schädliche Rückstände auf dem Geschirr hinterlassen?

Nein, kann es nicht. Es wird aber empfohlen, die letzten sichtbaren Reste an Schaum mit klarem Wasser abzuspülen und das Geschirr anschließend gut abzutrocknen. Allerdings ist es nicht schädlich, wenn Sie das mal vergessen sollten, da die Restmengen des Spülmittels auf dem Geschirr sehr klein und ungiftig sind. Lästig sind Spülmittelrückstände allerdings in Sektgläsern: Man erkennt sie daran, dass das perlende Getränk dann mehr als sonst schäumt.

Kann Spülmittel schädliche Rückstände auf dem Geschirr hinterlassen?

Dürfen Allergiker auch herkömmliche Spülmittel benutzen oder sollten sie zu speziellen Reinigern greifen?

Das sollte ganz individuell und nach Verträglichkeit entschieden werden. Allergien können durch verschiedene Substanzen ausgelöst werden, wie z.B. Parfüm, Farb- oder Konservierungsstoffe. Sollte bei Ihnen eine allergische Reaktion bei der Verwendung eines Spülmittels auftreten oder eine Überempfindlichkeit bekannt sein, dann besprechen Sie sich im Zweifel am besten mit Ihrem Hautarzt.

Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Sollte man beim Spülen Handschuhe tragen?

Hochwertige Spülmittel sind in der Regel mild zu den Händen, sodass Handschuhe beim Spülen in der Regel nicht nötig sind. Allerdings können äußere Einflüsse auf die Haut einwirken: Wer beispielsweise extrem trockene oder besonders empfindliche Haut hat, sollte seine Hände nach dem Waschen gut abtrocknen und sorgfältig eincremen. In einigen Fällen, z.B. bei starker Neurodermitis, empfehlen Dermatologen, Handschuhe beim Abwaschen zu tragen.

Sollte man beim Spülen Handschuhe tragen?

Wodurch unterscheidet sich ein Spülmittel von Seife?

Die Haupt-Inhaltsstoffe von Reinigungsmitteln heißen Tenside. Diese sorgen dafür, dass Nahrungsmittelreste wie z.B. Fett sich leicht von Pfannen, Töpfen oder Geschirr entfernen lassen. Darüber hinaus ist Spülmittel so hergestellt, dass es so lange wie möglich auf dem Schwamm oder Spül-Lappen haften bleibt, sich aber auch leicht wieder auswaschen lässt. Normale Seife dagegen schäumt stark und lässt sich nur schwer aus dem Schwamm und auch von Oberflächen entfernen.

Verliert das Spülmittel seinen Duft, wenn die Flasche offen ist?

Nein, das Spülmittel verliert seinen Duft nicht, da dieser in das Produkt integriert ist. Wird die Flasche geöffnet, entweicht nur der kleine Teil, der sich im gasförmigen Teil oberhalb der Flüssigkeit befindet. Dieser Teil des Parfums entweicht zwar, doch haben diese kleinen Mengen keinen Einfluss auf den Duft des Spülmittels.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.