5 Tipps für ein duftes Zuhause auf for me

Endlich – die gemeinsame Wohnung! 5 Tipps für ein duftes Zuhause

Ob Patchwork-Familie oder tatsächlich das erste Mal: Hurra, Sie und Ihr Schatz ziehen zusammen! Doch Männer und Frauen ticken anders, was Ordnung und Saubermachen angeht. Mit unseren Tipps wird’s ein harmonisches und picobello Miteinander.


Tipp 1: Der Wäschekorb und sein Auftrag

Tipp 1: Der Wäschekorb und sein Auftrag

Manche Herren der Schöpfung halten den Wäschekorb eher für ein Deko-Stück als für einen Gebrauchsgegenstand – und lassen Socken, Sportklamotten & Co. gerne mal herumliegen. Dass dabei unangenehme Gerüche entstehen, verwundert nicht. Vereinbaren Sie mit Ihrem Liebsten, dass Schmutzwäsche immer sofort in den Wäschekorb wandert. Sonst droht Wasch-Streik! Wetten, er hält sich dran?

Tipp 2: Grundreinigung für alte Textilmöbel

Sein heiß geliebter Sessel stand schon in der Studenten-WG – und duftet entsprechend? Wenn möglich, dann stellen Sie das gute Stück länger raus in die Sonne, um ihn auszulüften. Anschließend mit einem Textilerfrischer besprühen. Geht doch!
Tipp 3: Streitvermeider Arbeitsteilung
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Tipp 3:  Streitvermeider Arbeitsteilung

Legen Sie fest, wer für welche Bereiche oder  Zimmer im Haushalt zuständig ist – so müssen Sie nicht Woche für Woche verhandeln, wer was sauber macht. Er liebt Staubsaugen, Sie sind die Waschfee? Prima! So kann jeder seine liebsten Aufgaben im Haushalt erledigen.

Tipp 4: Bringen Sie frischen Wind in die Wohnung

Am besten nicht nur, nachdem Sie gekocht haben: Zweimal täglich 15 Minuten Stoßlüften bringt reine Luft in die eigenen vier Wände – so haben schlechte Gerüche keine Chance. Wenn doch mal keine Zeit fürs Lüften bleibt, aber die Gäste nahen: Zünden Sie eine Duftkerze an – sie erfüllt die Räume schnell mit einem angenehmen Wohlfühlduft.
Tipp 5: Mein Bad gehört mir!

Tipp 5: Mein Bad gehört mir!

Kennen Sie das? Sie sind noch beim Schminken im Bad, und Ihr Liebster kommt zur Tür rein, um sich neben Ihnen beim Rasieren auszubreiten. Barthaare fallen ins Waschbecken und Ihre Laune sinkt. So ist Streit am Morgen natürlich vorprogrammiert. Besser: Machen Sie aus, wer wann ins Bad geht – und bringen Sie Ihrem Partner schonend bei, dass Sie beim Schminken, Zähneputzen und Umziehen lieber allein sind. Bei aller Liebe – ein bisschen Privatsphäre muss sein!

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.