Tolle Knolle!

Tolle Knolle!

Adretta, Agata, Linda, Marlen, Stella - das ist nicht die neue Hitliste weiblicher Vornamen, sondern die Sortenbezeichnung für das wohl vielseitigste Nachtschattengewächs: die Kartoffel! Hier finden Sie interessante Infos, Tipps rund um Einkauf und Aufbewahrung und natürlich leckere Rezepte von der Suppe bis zum Auflauf. Guten Appetit!


Interessante Fakten rund um die Kartoffel

  • Die Kartoffel hat deutschlandweit viele Namen: Je nach Region wird sie zum Beispiel Erdapfel, Knulle, Krumbeer oder Schnucke genannt.
  • 120 verschiedene Kartoffelsorten sind vom Bundessortenamt zum Verkauf zugelassen. Im EG-Sortenkatalog sind sogar 450 Sorten benannt.
  • Früher hießen die Herbstferien "Kartoffel-Ferien". Denn im den Herbstferien verbrachten viele Kinder ihre Zeit damit, die wertvollen Knollen auf allen Vieren aus der Erde zu holen. Höhepunkt am Abend war das "Kartoffel-Feuer", bei dem es als Lohn geröstete Kartoffeln gab.
  • Im 19. Jahrhundert mauserte sich die Kartoffel zum Haupt-Nahrungsmittel: 1890 lag der Durchschnitts-Verbrauch pro Kopf und Tag bei etwa einem Kilo! Heute liegt der durschnittliche Verzehr bei ca. 200 Gramm täglich.
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Tipps & Tricks rund um Zubereitung und Aufbewahrung

  • Festkochende Kartoffeln behalten auch nach dem Kochen ihre feste Konsistenz und eignen sich deswegen gut für Salate, Gratins oder Bratkartoffeln.
  • Mehlige Kartoffeln reifen spät und haben einen höheren Stärkeanteil als festkochende Kartoffeln. Sie sind bestens geeignet für die Zubereitung von Suppen, Kartoffelpüree, Kartoffelpuffern oder Eintöpfen.
  • Essen Sie die Schale bei Kartoffeln nicht mit. Sie enthält natürliche Abwehrstoffe, die die Pflanze vor Bakterien und Pilze schützen, die sogenannten Alkaloide. Diese sind für den Menschen ungesund und in größeren Mengen sogar toxisch.
  • Bei der Lagerung eignen sich dunkle, trockene Orte mit einer guten Luftzirkulation. Da Kartoffeln druckempfindlich sind, sollten sie nicht übereinander geschüttet aufbewahrt werden.
  • Geben Sie beim Kochen etwas Öl ins Wasser - dann kocht das Wasser nicht über!

Leckere Rezepte rund um die Kartoffel

Leckere Rezepte rund um die KartoffelSuppen:

Maissuppe mit Frühlingszwiebeln und Kartoffeln
Kartoffel-Brunnenkresse-Suppe


Salate:

Bunter Kartoffelsalat
Bayerischer Kartoffelsalat


Aus dem Ofen:

Gefüllte Kartoffeln mit Ingwer
Gefüllte Kartoffeln mit Spinat und Feta

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.