Heidelbeertarte

Heidelbeertarte

Frische Heidelbeeren, knusprige Amaretti: Die Heidelbeertarte ist einfach zuzubereiten und schmeckt der ganzen Familie. Probieren Sie es gleich mal aus!


Zutaten (Für 5 Personen)

  • 80 Gramm Zucker
  • 100 Gramm Butter, gesalzen
  • 1 Orange unbehandelt
  • 500 Gramm Heidelbeeren
  • 200 Gramm Mehl
  • 12 Amaretti
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Zubereitung

  1. Für den Teig die Orange unter fließendem Wasser abbürsten, abtrocknen und die Schale vor dem Auspressen fein abreiben. Mit den Fingern die in kleine Stücke geschnittene kalte Butter, das Mehl, 50 Gramm Zucker und die Orangenschale verkneten. 50 Milliliter Orangensaft dazugießen und den Teig rasch zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolien wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.


  2. Den Backofen auf 210 Grad vorheizen.


  3. Die Amaretti zerstoßen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen und eine Tarteform von 24 Zentimeter Durchmesser damit auskleiden. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und mit den zerstoßenen Amaretti bestreuen. Mit den Heidelbeeren belegen, mit dem restlichen Zucker bestreuen und in den Ofen schieben. Die Tarte etwa 30 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.


  4. Ein kleiner Tipp: Sollten in Ihrer Umgebung keine Heidelbeeren wachsen oder sollten Sie keine frischen Beeren auf dem Markt bekommen, können Sie tiefgekühlte Früchte verwenden. Geben Sie sie unaufgetaut auf den Teigboden, dann sind sie nach Ablauf der Backzeit gerade eben gegart, was ebenfalls sehr gut schmeckt.


  5. Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Rezepte aus dem Obstgarten" von Valérie Lhomme. Christian Verlag, 29,95 Euro.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.