Herbstliches Kürbis-Curry

exotisch wärmend


Zutaten (Für 2 Personen)

  • 1 Stange Lauch
  • 200 Milliliter Gemüsebrühe
  • 3 Stück Kartoffeln
  • 3 Stück Möhren
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Prise Salz (uU)
  • 200 Milliliter Kokosmilch
  • 1 Esslöffel Ingwerknolle (frisch gehackt))
  • 500 Gramm Hokkaidokürbis
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 Stück Paprika (rot)
  • 2 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Esslöffel rote Currypaste
  • 1 Esslöffel Ghee auch Butterschmalz möglich
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Zubereitung

  1. Waschen Sie das Gemüse gründlich und schälen Sie die Möhren.


  2. Entkernen Sie nun den Kürbis und den Paprika (weder Kürbis noch Kartoffeln werden geschält) und schneiden die Gemüse in grobe, etwa gleich große Würfel. Hacken Sie Knoblauch, Ingwer und Zirtonengras fein.


  3. Erhitzen Sie das Ghee (alternativ auch Öl, Butterschmalz oder Butter) in einem großen Topf und geben Sie zunächst Knoblauch und Currypaste in das erhitzte Fett. Nach 2 min fügen Sie bitte die Gemüsewürfel hinzu. Überstreuen Sie das Gemüse mit dem Zucker und gießen Sie die Brühe an. Dann schließen Sie den Topf.


  4. Nach 10 min geben Sie bitte Ingwer und Zitronengras hinzu und lassen alles nach Durchmischen des Gemüses weitere 10 min schmoren (abhängig von der Würfelgröße).


  5. Testen Sie das Gemüse - es muss leicht musig sein, da der Kürbis zerfällt. Er gibt dem Gericht eine feine Süße, während die Currypaste für Schärfe sorgt. Nach Belieben können Sie noch Kokosmilch zugießen und etwas nachsalzen. Noch einmal aufkochen lassen.


  6. Geben Sie das Curry in tiefe Teller und bestreuen es mit einer guten Portion Koriander.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.