Kaninchenrollbraten mit Sardellen

Kaninchenrollbraten mit Sardellen

Zaubern Sie Ihren Lieben am nächsten Sonntag doch mal Kaninchenrollbraten mit Sardellen auf den Tisch – das Lob wird nicht lange auf sich warten lassen!


Zutaten (Für 4 Personen)

  • 100 g frisch geriebener Parmesan
  • 5 Tomaten
  • 3 Messerspitzen Salz
  • 1 Zwiebel
  • 150 g geräucherter Speck
  • 1/2 Liter trockener Weißwein
  • 5 Esslöffel Olivenöl
  • 100 Milliliter Wasser
  • 2 Esslöffel schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 25 Sardellenfilets im Glas
  • 1 entbeintes Kaninchen
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Zubereitung

  1. Legen Sie das Kaninchen auf die Arbeitsfläche und lösen Sie vorsichtig alle Knochen aus. Da dieser Vorgang etwas Übung erfordert, sollten Sie ihn eventuell vom Fleischer vornehmen lassen. Entfernen Sie die Häutchen und Sehnen. Spülen Sie das Fleisch kalt ab und tupfen Sie es trocken.


  2. Spülen Sie die Sardellenfilets ebenfalls kalt ab und tupfen Sie sie mit Küchenkrepp trocken. Hacken Sie 20 Filets grob und verteilen Sie sie gleichmäßig auf dem Kaninchenfleisch. Streuen Sie den Parmesan und etwas Pfeffer über das Fleisch.


  3. Rollen Sie das Kaninchen anschließend fest wie eine Wurst zusammen, umwickeln Sie es mit Küchengarn und binden Sie es zu. Pfeffern Sie das Fleisch von außen. Schneiden Sie die Schwarte vom geräucherten Speck ab und schneiden Sie ihn in Würfel. Schälen Sie die Zwiebel und lassen Sie sie ganz.


  4. Erhitzen Sie das Olivenöl in einem breiten Topf (beispielsweise aus Gusseisen) und braten Sie den Kaninchenbraten von allen Seiten bei großer, bzw. mittlerer Hitze an. Nehmen Sie das Fleisch aud dem Topf und stellen Sie es beiseite. Braten Sie den Speck und die Zwiebel im übrigen Bratöl an.


  5. Geben Sie das Fleisch wieder zurück in den Topf. Gießen Sie Wasser und Weißwein dazu und lassen Sie alles bei kleiner Hitze etwa eine halbe Stunde köcheln. Wenden Sie den Braten dabei einmal.


  6. Ritzen Sie in der Zwischenzeit die Tomaten über Kreuz ein, tauchen Sie sie kurz in kochendes Wasser, schrecken Sie sie ab und häuten Sie sie. Vierteln Sie die Tomaten, entkernen Sie sie und würfeln Sie das Fruchtfleisch.


  7. Geben Sie nach den 30 Minuten Garzeit die restlichen Sardellenfilets und die Tomatenwürfel zu dem Kaninchen und lassen Sie alles zusammen weitere 20 Minuten zugedeckt garen. Wenden Sie dabei den Braten einmal. Nehmen Sie anschließend das Kaninchen aus dem Topf, entfernen Sie das Küchengarn und schneiden Sie das Fleisch in Scheiben. Schmecken Sie die Sauche mit Pfeffer und Salz ab.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.