Tartes mit Pflaumenröster: Steinobstkuchen-Rezept auf for me

Tartes mit Pflaumenröster

Eine tolle Idee für die nächste Kuchentafel: Tartes mit Pflaumenröster


Zutaten (Für 4 Personen)

  • Für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • 2 EL Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter
  • Fett für die Förmchen
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Für den Belag:
  • 300 g Pflaumen
  • 40 g Zucker
  • 50 ml Kirschsaft
  • 2 Prisen Zimt
  • 1 gestr. EL Speisestärke
  • Außerdem:
  • 4 kleine Tarteförmchen
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier
  • Hülsenfrüchte zum Blindbacken
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Puderzucker und Salz in einer Schüssel mischen.


  2. Die Butter in kleinen Stückchen dazugeben und mit den Fingern alle Zutaten zu einer sandigen Konsistenz verreiben.


  3. 50 ml kaltes Wasser angießen und die Zutaten schnell zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 2 Stunden kaltstellen.


  4. Für den Belag die Pflaumen waschen, halbieren und entkernen. In einem Topf mit dem Zucker unter Rühren langsam zum Kochen bringen.


  5. Den Kirschsaft bis auf einen EL Saft zu den Pflaumen gießen, etwas Zimt hinzufügen und aufkochen lassen.


  6. Den restlichen Saft mit der Stärke verrühren und das Kompott damit binden. Etwas abkühlen lassen.


  7. Die Förmchen fetten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.


  8. Vier Kreise in der Größe der Förmchen ausstechen und die Tarteförmchen mit dem Mürbeteig bis an den Rand auslegen.


  9. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.


  10. Die Teigböden mit Backpapier auslegen, mit Hülsenfrüchten beschweren und im vorgeheizten Backofen 12 bis 15 Minuten goldbraun backen.


  11. Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, die Tarteböden aus den Förmchen heben und abkühlen lassen.


  12. Die Pflaumen aus dem Kompott nehmen und mit der Schnittfläche nach unten auf den Küchlein verteilen.


  13. Mit dem verbliebenen Pflaumensirup übergießen und abkühlen lassen.


  14. Tipp: Ein paar Gewürznelken oder einige aufgeklopfte Pflaumenkerne verbessern das Aroma des Pflaumenkompotts.


  15. Rezept & Text: Henryk Ibe-Meinhardt


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.