Rezept: Rinderroulade mit Schalottensauce & gebratenen Knödelscheiben

Rinderroulade mit Schalottensauce & gebratenen Knödelscheiben

Es kommen liebe Freude zu Besuch? Dann verwöhnen Sie sie mit diesem herzhaften Genuss aus der Landküche! Nachschlag-verdächtig lecker!


Zutaten (Für 4 Personen)

  • Für die Rouladen:
  • 4 Scheiben Rinderrouladen (à ca. 160 g)
  • Salz
  • Pfeffer, aus der Mühle
  • 2 EL scharfer Senf
  • 2 Zwiebeln
  • 1/2 gelbe Paprikaschote
  • 1 Hand voll Basilikumblätter
  • 1 TL Butter
  • 8 Scheiben Räucherspeck
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 200 ml trockener Rotwein
  • 400 ml Fleischbrühe
  • 4 - 5 Schalotten
  • 2 EL Crème fraîche
  • Basilikumblätter, für die Garnitur
  • Für die Kartoffelplätzchen:
  • 800 g Kartoffeln, mehligkochend
  • Salz
  • 1/2 EL Butter
  • 2 Eigelbe
  • 4 - 5 EL Speisestärke
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskat, frisch gerieben
  • 2 EL Butterschmalz
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160 °C Unter- und Oberhitze vorheizen.


  2. Das Fleisch etwas flach klopfen, leicht salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen.


  3. Die Zwiebeln häuten und in Würfel schneiden. Die Paprika waschen, putzen und in dünne Stifte schneiden. Den Basilikum waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden.


  4. Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Dann vom Herd ziehen und den Basilikum unter die lauwarm abgekühlten Zwiebeln mengen.


  5. Je zwei Scheiben Speck, etwas Zwiebel-Basilikum-Mischung und ein paar Paprikastifte auf dem Fleisch verteilen. Das Fleisch eng zusammenrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Mit Mehl bestäuben und in heißem Öl in einem Schmortopf braun anbraten. Das Tomatenmark und Paprikapulver einrühren. Mit dem Wein ablöschen und die Brühe angießen, dabei den Bratensatz lösen.


  6. Die Schalotten häuten, vierteln und um das Fleisch herum verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 1,5 Stunden schmoren lassen. Dabei die Röllchen immer wieder wenden.


  7. Für die Knödelscheiben die Kartoffeln in reichlich kochendem Salzwasser in 20-30 Minuten weich kochen (je nach Größe).


  8. Anschließend abtropfen lassen, heiß schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Die Butter in die dampfende Kartoffelmasse einrühren und abkühlen lassen. Dann mit den Eigelben mischen und soviel Stärke zugeben, dass ein formbarer Teig entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.


  9. Mit feuchten Händen aus dem Teig kleine Kugeln formen und zu Plätzchen flachdrücken. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelplätzchen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten ca. 2-3 Minuten goldbraun braten.


  10. Nach Ende der Garzeit die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Créme fraîche verfeinern. Zum Anrichten die Zahnstocher entfernen und die Rouladen schräg aufschneiden. Die Rouladen mit der Schalottensauce und den gebratenen Kartoffelplätzchen auf Tellern anrichten und mit Basilikumblättchen garnieren.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.