Spargel mit pochiertem Ei und neuen Kartoffeln

Spargel mit pochiertem Ei und neuen Kartoffeln

Tolles aus der Frühlingsküche: Spargel mit pochiertem Ei und neuen Kartoffeln. Unwiderstehlich lecker - gleich ausprobieren!


Zutaten (Für 4 Personen)

  • 2 Tomaten
  • 500 g kleine neue Kartoffeln
  • Salz
  • 600 g Spargel
  • 1 EL Zucker
  • 4 Eier
  • 300 g Kenia-Bohnen
  • 4 EL Essig
  • 2 EL grober Dijonsenf
  • 3 EL Rapsöl
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Babyspinat zum Garnieren
Registration

Werden Sie Mitglied bei for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt registrieren

Zubereitung

  1. Die Stielansätze der Tomaten herausschneiden und die Tomaten 30 Sekunden in kochendes Wasser tauchen. In Eiswasser abschrecken und die Haut abziehen. Die Tomaten vierteln, entkernen und in dünne Spalten schneiden.


  2. Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser 20 bis 30 Minuten kochen.


  3. In der Zwischenzeit den Spargel schälen und die holzigen Enden 2 cm abschneiden. Reichlich Salzwasser aufkochen lassen. Den Zucker hinzufügen. Den Spargel darin 15 bis 17 Minuten kochen, bis der Spargel gerade noch Biss hat.


  4. Die Bohnen putzen und in kochendem Salzwasser 6 bis 8 Minuten garen.


  5. In einem breiten Topf Wasser aufkochen und den Essig hinzufügen. In 4 kleine Schälchen je 1 EL Essig geben und jeweils ein rohes Ei vorsichtig hineinschlagen, den Dotter dabei nicht verletzen. Das siedende Wasser vom Herd ziehen, mit einem Kochlöffel darin rühren, bis es sich dreht. Die Eier nacheinander aus den Schälchen in den Strudel gleiten lassen. Das Eiweiß umhüllt dabei um das Eigelb und soll in 5 Minuten pochiert sein.


  6. Die pochierten Eier mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen.


  7. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Mit dem Senf und dem Rapsöl verrühren.


  8. Den Spargel mit halbierten Kartoffeln, grünen Bohnen, Tomatenspalten und pochierten Eiern auf Tellern anrichten. Die Senfmarinade über den Spargel und die Kartoffeln geben. Mit Spinatblättern garnieren.


  9. Tipp: Wer mag, gibt dem Pochierwasser noch eine Spickzwiebel und einige Spritzer Worchestersauce hinzu.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.