Urlaub für die Haare

Urlaub für die Haare: 5 Pflege- und Stylingtipps

Der Urlaub war ein Traum – einfach Erholung pur! Zurück in der Heimat, haben sich auch Ihre Haare eine Auszeit verdient. Schießlich haben Sonne und Meerwasser sie ganz schön gestresst! Gönnen Sie Ihrem Schopf mit diesen Tipps Pflege und Schonung.


Schritt 1: Waschen

Spülen Sie morgens unter der Dusche öfter mal durch! Waschen Sie die Haare mit einem feuchtigkeitsspendenden Shampoo mit Jojoba, Panthenol oder Aloe Vera - das ist das Richtige für träge Strähnen. Und danach sollten Sie unbedingt eine Spülung verwenden. Das macht die Haare geschmeidig und schön weich. 

Schritt 2: Kur pur

Verwenden Sie regelmäßig und mindestens einmal in der Woche eine Kur, um die Struktur der Haare zu reparieren und ihnen wieder Glanz zu verleihen. Zehn Minuten einwirken lassen und sehr sorgfältig ausspülen.

Zusätzlicher Pflegekick nach dem Urlaubsstress: Mandelöl aus der Apotheke. Vor dem Waschen zwei Esslöffel davon sanft in die Längen und Spitzen einmassieren. Das macht das Haar geschmeidig und glättet die Spitzen.

Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Schritt 3: Sparsam heizen

In den letzten Wochen hat Ihr Haar wahrlich ausreichend Hitze abbekommen. Gehen Sie beim Föhnen deshalb behutsam mit den trockenen Spitzen um: Besonders haarfreundlich sind die neuen Haartrockner mit innovativer Ionentechnologie. Damit wird Ihr Haar schonend getrocknet und erleidet keinen Hitzeschock! Mit dem Haartrockner mindestens 30 Zentimeter Abstand halten und niemals auf der heißestens Stufe föhnen.

Schritt 4: Styling ganz natürlich

Wenn die Haare getrocknet sind, geht es ans Styling. Idealerweise nutzen Sie leichte Produkte, am besten natürlich mit einem extra Feuchtigkeitskomplex! Nach dem Frisieren können Sie etwas Glanzspray mit Pflegestoffen aufsprühen - das verwöhnt Ihren Schopf und bringt Ihn zum Strahlen.

Ein Tipp: Tragen Sie Ihr Haar jetzt offen und bändigen Sie es fürs Büro lediglich mit einem Haarreif oder einem Band. Festgezurrte Haargummis knicken die ohnehin empfindlichen Haare ab und verursachen Bruchstellen.

Schritt 5: Auf die Ernährung achten

Gönnen Sie sich in der Mittagspause ein Südsee-Revival: Meeresfrüchte und frisches Obst stehen auf dem Speiseplan. Dieses Menü tut nicht nur der Seele gut und lässt Erinnerungen aufkommen – es ist auch genau das richtige für gestresste Spitzen. Meeresfrüchte, vor allem Austern, enthalten viel Zink. Das Keratin darin funktioniert wie ein Energy-Drink für Ihr Haar. Wer Meeresfrüchte nicht mag: Käse, Eier und Rindfleisch sind Alternativen. Mit viel gesundem Obst gönnen Sie Ihrem Schopf zusätzlich eine Vitaminkur. Die Vitamine A und B sorgen dafür, dass es bald wieder kraftvoll glänzt und die Frisur sitzt.

Weitere spannende Inhalte zu den Themen Shampoo, Haartrockner und Haarglätter finden Sie auf den jeweiligen Übersichtsseiten!

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden