Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Bye-bye, Bad Hair Day: Tipps von Sonya Kraus

0
Elektrisch aufgeladene oder platte Haare: Manche Tage sind wie verhext. Mit diesen SOS-Tricks machen Sie es den Bad Hair Days schwer.

1. Problem: elektrische Haare

Sie fühlen sich „geladen“? Das kann an trockener Heizungsluft liegen oder an der Reibung, die entsteht, wenn man zum Beispiel einen Pulli über den Kopf zieht.

Das können Sie tun: Bürsten Sie Ihre Haare mit einer Naturborstenbürste. Alternativ können Sie einen Klecks Fetthaltiges (beispielsweise von einer Handcreme oder einem Lippenpflegestift) auf den Handflächen verteilen und es leicht über die Haaroberfläche streichen.

2. Problem: ungewaschene Haare

Oh Schreck, der Schopf sieht leicht strähnig aus - Zeit für eine Wäsche mit Haarshampoo und Conditioner ist natürlich keine.

Das können Sie tun: Stylen Sie Ihre Haare zu einem tiefsitzenden Pferdeschwanz und peppen diesen mit einem Kreppeisen auf. Oder waschen Sie Ihre Haare nur partiell am Oberkopf beziehungsweise nur den Pony mit etwas Shampoo.

3. Problem: Spliss

Hier bleibt eigentlich nur der Gang zum Friseur. Wenn der aber spontan keinen Termin frei hat, hilft unter SOS-Trick.

Das können Sie tun: Binden Sie die Haare zu einem Dutt und verstecken Sie die Spitzen darunter. Wenn ein bisschen mehr Zeit ist, föhnen Sie mit einer Rundbürste die lädierten Spitzen nach innen.

4. Problem: volumenloses Haar

Bei dauerhaft plattem Haar lohnt es sich, Shampoo und Conditioner zu wechseln. Es gibt aber auch eine Lösung, wenn Sie schnell Volumen zaubern möchten.

Das können Sie tun: die Haare am Ansatz strähnchenweise toupieren, mit Haarspray besprühen, kopfüber ausschütteln und erneut Spray auftragen. Danach die Spitzen sowie die Haaroberfläche vorsichtig durchbürsten, die toupierten Bereiche glatt streichen und zum Schluss mit Haarspray fixieren.

5. Problem: dunkle Ansätze

Uups, spätestens nach ein paar Wochen sieht man, dass wir keine echten Blondinen oder Brünetten sind …

Das können Sie tun: Tragen Sie bei blondierten Haaren hellen Puder oder Lidschatten mit einem Pinsel auf den Ansatz auf. Bei braun gefärbten Haaren helfen Sie mit Mascara oder dunklem Lidschatten nach.


Ob Unterhaltsames mit Sonya Kraus, hilfreiche Tipps für den Alltag oder aktuelle Kampagnen - in unserem Video-Bereich bewegt sich was! Schauen Sie gleich mal rein, wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Videos ansehen

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen