Das sind die 8 größten Beauty-Sünden

Die 8 größten Beauty-Sünden – und wie man sie vermeidet

Es mögen nur Kleinigkeiten sein, aber einige schlechte Angewohnheiten fördern Fältchen, Krampfadern oder Pigmentflecken. Wir entlarven die Beauty-Sünden und schaffen Abhilfe mit praktischen Tipps.


Hallo, schöne Frau! Simpel, aber wirkungsvoll: Beauty-Tipps

  1. Erst Sonnenschutz, dann Lieblingsparfüm auftragen und ab ins Freie? Gerade im Sommer sollten Sie vorsichtig im Umgang mit Parfüm sein und vor einem Sonnenbad komplett darauf verzichten, da bestimmte Inhaltsstoffe die Haut lichtempfindlicher machen und unschöne Pigmentflecken verursachen können.
  2. Jeggings sind immer noch angesagt, allerdings stören zu enge Hosen die Durchblutung des Gewebes. Das fördert die Entstehung von Krampfadern, Besenreisern und Cellulite. Lieber mal zur luftig-lockeren Hose oder zum Sommerkleid greifen.
  3. Zum abendlichen Abschminken sind Sie zu müde? Dann tun Sie es schon gleich, sobald Sie nach Hause kommen: Denn Make-up und Schmutz verhindern, dass sich die Haut nachts regenerieren kann.

    Make-up und Schmutz verhindern, dass sich die Haut nachts regenerieren kann.
  4. Legen Sie den Strohhalm lieber beiseite und trinken Sie direkt aus dem Glas. Warum? Im Laufe der Zeit wird die Muskulatur rund um den Mund schwächer: Wer häufig mit Strohhalm trinkt, beschleunigt die Ausprägung von feinen Linien um die zarte Mundpartie.
  5. Sie lackieren sich gerne die Nägel? Dann tragen Sie vor der eigentlichen Farbe unbedingt einen Unterlack auf, wenn Zeit ist auch einen Überlack. Lassen Sie den Lack gut trocknen. So blättert er weniger schnell ab.
  6. Meist geschieht es unbewusst: Man berührt Tastatur oder Smartphone und greift sich dann ins Gesicht. Allerdings tummeln sich gerade auf diesen Gegenständen oft mehr Keime als auf öffentlichen Türklinken. Gelangen diese auf die Haut, haben Bakterien für Unreinheiten leichtes Spiel. Ihre besten Begleiter: ein antibakterieller Reiniger für Maus, Handy & Co. sowie ein Anti-Pickelstift mit entzündungshemmenden Eigenschaften.
  7. Hin und wieder ist es natürlich in Ordnung, heiß zu duschen oder zu baden – allerdings trocknen die warmen Temperaturen die Haut aus und fördern Besenreiser. Am besten lauwarm duschen und anschließend eincremen.
  8. Auf der Seite oder dem Bauch zu schlafen, trägt dazu bei, dass das Gesichts-Gewebe durch die Lagerung in Mitleidenschaft gezogen wird und eine Gesichtshälfte zwangsläufig zur „Knitterzone“ wird. Auf dem Rücken schlafen ist aber nicht Ihr Ding? Kein Problem: Ein Kissenbezug aus Seide oder Satin schafft Abhilfe.
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!


Mit for me wird es ein Sommer zum Verlieben: Wir geben Beauty-Tipps für einen wunderschönen Sommerteint.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

blabo007

blabo007

Gemeldet

Haare zusammen beim Schlafen.

  • Jetzt Kommentar melden

Kitty13

Gemeldet

Ich bin immer von Euch begeistert !!

  • Jetzt Kommentar melden
Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden