Perfekt gestylt oder natürlich?

Geschminkt oder pur? So wollen deutsche Mütter aussehen

for me hat nachgefragt: Stehen deutsche Frauen auf das perfekte Styling oder auf einfache Natürlichkeit?


Selbstverständlich gibt es überall auf der Welt Mütter, die vom Scheitel bis zur (High-Heel-)Sohle zurecht gemacht sind. Oder die anderen, die sich praktisch anziehen und nicht schminken. Das ist in Deutschland genauso und macht die großartige Vielfalt der Frauen aus. Trotzdem ist die Frage spannend, was die Mehrheit der deutschen Frauen bevorzugt beziehungsweise wie sie sich gern sieht. for me wollte es genau wissen und hat das rheingold Institut beauftragt, bei über 1.000 Müttern zwischen 20 und 50 Jahren nachzufragen.

Gepflegt ja, aber nicht offensichtlich gestylt

Dabei kam heraus, dass es Frauen wichtig ist, gepflegt rüberzukommen. Aber sie möchten auch natürlich auf andere wirken:

  • Für acht von zehn Frauen (82 Prozent) muss die Pflege für Haut und Haar schnell gehen und sich perfekt in ihren Alltag integrieren lassen.
  • 62 Prozent ist es wichtig, dass man den Beauty-Aufwand nicht sieht, der von ihnen betrieben wird, um gepflegt auszusehen.

Vorhang auf, hier kommt die Diva? Das ist nicht unbedingt der Leitsatz der deutschen Mütter. Vielmehr sehen sich die Frauen als Organisationstalent der Familie. Die Bedürfnisse der anderen stehen meistens im Vordergrund, auch wenn sie wissen, dass diese Einstellung oft überfordert.

  • Für fast alle Frauen (95 Prozent) ist ihre Gesundheit die Grundvoraussetzung, dass alles so weiterlaufen kann wie bisher.
    Olaz Total Effects CC Cream
    Olaz Total Effects 7-in-1 CC Cream Mit LSF 15, Helle Bis Mittlere Hauttypen
    (45)

    Verbessert den Hautton sofort und langfristig

    Jetzt entdecken

Viele Frauen wünschen sich mehr Beauty-Auszeiten

Aber wie bleibt man gesund? Indem man gut auf sich achtet. Und sich selbst genauso viel Liebe gibt wie beispielsweise seinen Kindern. Etwas für das eigene Äußere zu tun, kann dabei ein Baustein sein. So denken auch viele Mütter:

  • 85 Prozent genießen es, wenn sie sich bewusst eine Beauty-Auszeit nehmen, um sich selbst und ihren Körper zu verwöhnen.

Doch diese Auszeiten sollten nicht wie ein weiteres To-do behandelt werden, das es abzuarbeiten gilt. Das rät Birgit Langebartels, Diplom-Psychologin und Leiterin der Studie beim rheingold Institut: „Die Art der Auszeit gestaltet sich bei jeder Frau unterschiedlich. Frauen sollten in sich hineinhören, um festzustellen, was sie persönlich wollen und was ihnen guttut. Das kann ein Saunabesuch mit der Freundin sein. Oder einfach auf der Couch zu liegen und ein Buch zu lesen. Es ist völlig legitim, ruhig mal eine Verabredung abzusagen, wenn man lieber Zeit für sich haben möchte. Denn Verantwortung für andere zu übernehmen, beginnt bei der Verantwortung für sich selbst.“

Auszeiten, Styling, Schminke – das alles macht nur Sinn, wenn es authentisch ist und zur Frau passt. Dann ist es egal, ob sich eine Frau 60 Minuten im Bad hübsch macht oder fünf. Mütter dürfen den Gedanken loslassen, sich für andere zu präsentieren. Mit dem Aussehen beweisen zu wollen, dass sie ihr Leben „im Griff“ haben, wie Birgit Langebartels im Studienzeitraum oft herausgehört hat. Wichtig ist doch, dass wir uns selbst im Spiegel anschauen mögen. Dann findet uns auch der Rest wunderschön.

Es ist Zeit, großartig zu sein. Viele weitere spannende Inhalte vom Conference & Coaching Tag gibt’s auf unserer Übersichtsseite.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Stiftung Warentest
Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Unsere Produkte auf dem Prüfstand!

> Zu den Ergebnissen