Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

„Ich bin schön“: Mit dieser Einstellung sehen Sie das Alter gelassen!

ich-bin-schoen
0
Wir werden alle nicht jünger – aber was macht das schon? Freuen Sie sich auf das, was kommt, und sagen Sie sich: „Ich bin schön!“

Wenn Sie meinen, nur Frauen unter 30 könnten mit ihrer Schönheit bleibenden Eindruck hinterlassen, liegen Sie falsch. Einige der größten Ikonen in puncto Schönheit und Stilbewusstsein sind über 50 Jahre alt – und sie haben den größten Fankreis! Schließlich sprechen sie gleichaltrige Frauen an, die nicht nur Zeit (und Geld) haben, sondern auch selbstbewusst genug sind, sich offen zum eigenen Stil zu bekennen. „Ich bin schön“ – davon sind sie überzeugt. Und dieses Selbstbewusstsein macht sie attraktiv, glücklich und gesund.

Der „Mut zum Ich“ kommt mit dem Alter

Die 58-jährige Visagistin Suzanne Arnold etwa sagt von sich selbst: „Ich fühle mich fitter und gesünder als noch mit 25. Es ist großartig, 58 Jahre alt zu sein. Ich habe langes, kastanienbraunes Haar. Und wenn ich es hochstecke, zeigen sich an den Schläfen graue Strähnchen. Das sieht kultiviert aus, genau richtig für eine Frau in meinem Alter. Ich wünsche es mir nicht anders, endlich habe ich den Mut gefunden, einfach ich selbst zu sein.“

Beachtung von anderen? Nicht nötig!

Ernährungsberaterin Susanne Kohl – sie schreitet auf die 70 zu – fühlt sich heute weniger unsichtbar als noch in ihren 40ern. „Jahrzehntelang habe ich meine Haare knallrot gefärbt, jetzt trage ich sie in Grau zur Schau“, sagt sie. „Ich könnte nicht glücklicher sein. Heute habe ich nicht mehr das Gefühl, ich müsste von anderen mehr beachtet werden. Ich schenke mir selbst Beachtung. Meine Mutter starb mit 63 Jahren an einem Herzinfarkt. Wer nicht gesund ist, hat es deutlich schwerer, sein Leben voll und ganz zu genießen. Wir werden alle nicht jünger. Deswegen lautet meine Devise: Positiv altern! Und bislang bin ich damit gut gefahren!“

Sie wünschen sich auch so eine positive, starke Lebenseinstellung? Mit diesen drei Gewohnheiten fühlen Sie sich schön – von innen und außen – wo auch immer Sie sich gerade befinden.

1. Finden Sie Ihren eigenen Stil
Mode kommt und geht, aber Ihr Körper wird Sie ein Leben lang begleiten. Umso wichtiger ist es, dass Sie Ihren eigenen Stil kennen. Das ist viel erfüllender, als ständig nur den neuen Trends hinterherzurennen. Obendrein schenkt es Ihnen Selbstvertrauen, wenn Sie genau wissen, was Ihnen steht.

2. Pflegen Sie Ihre Haut
Zum positiven Altern gehört auch die Einsicht, dass äußerliche Veränderungen einfach zum Leben gehören. Mit dem Alter ändern sich die Ansprüche Ihrer Haut. Gönnen Sie sich doch eine gute Gesichtscreme. Ein nährendes Produkt wie die Olaz Regenerist 3-Zonen Ultra-Leichte Tagescreme mit LSF 30 strafft die Haut und reduziert das Aussehen feiner Linien und Fältchen. Gleichzeitig schützt die feuchtigkeitsspendende Pflege vor UV-Schäden. So strahlen Sie in jeder Lebensphase!

3. Seien Sie dankbar
Folgende einfache Aufgabe wird Sie positiv stimmen: Kurz bevor Sie zu Bett gehen, denken Sie noch einmal über den Tag nach und schreiben drei positive Gedanken auf. Vielleicht hat Ihnen Ihre Tochter eine überraschend nette Textnachricht geschickt, oder ein Kollege hat Sie auf einen Kaffee eingeladen. Wenn Sie daran denken, schlafen Sie nicht nur mit einem guten Gefühl ein. Sie werden sich auch über Nacht damit beschäftigen und positiv in den nächsten Tag starten.

Sie putzen sich auch mit über 50 Jahren noch gern heraus? Gut so – schminken Sie sich bloß das Schminken nicht ab. Setzen Sie Ihre schönsten Gesichtspartien mit dem richtigen Make-up in Szene. Mit diesen Tipps klappt es garantiert!


Sie haben weitere Tipps, wie man mit den Jahren zu einer positiveren Lebenseinstellung gelangt? Teilen Sie uns diese gleich mit! Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen