Tipps für die Urlaubsgarderobe auf for me

Tipps für die Urlaubsgarderobe

Ab in den wohlverdienten Urlaub! Aber wie packe ich vorausschauend für alle Gelegenheiten und wie spare ich dabei Platz im Koffer? Fünf clevere Tipps von for me.


1. Garderobe nach Aktivitäten packen

Wenn Sie zwei Wochen lang bei 30 Grad am Strand faulenzen möchten, steht Ihre Garderobe im Nu fest: Bikini, Pareo, Sommerkleidchen, Flip-Flops. Wer mehr unternehmen möchte, sollte sich alle Aktivitäten auf einen Zettel schreiben – und jeweils ein, zwei passende Outfits dazu aussuchen. Denn für eine Wandertour im Gebirge tagsüber und ein schickes Candle-Light-Dinner abends brauchen Sie nun mal verschiedene Teile. Mit einer Überblicksliste über das, was Sie vorhaben, packt es sich leichter.

2. Mix and match: Es leben die Kombi-Stars

Gerade im Urlaub sind ein paar Kombi-Talente Gold wert – das spart Platz im Koffer. So passt ein schwarzer, dünner Blazer oder eine hauchdünne Feinstrickjacke tagsüber zu einem Shirt im Marine-Look und Jeans auch abends top zu Bluse, Halskette, Rock. Ein schlichtes, einfarbiges Kleid können Sie am Strand mit Flip-Flops oder an kühlen Abenden mit Strumpfhose und – da ist er wieder – Blazer tragen. Nicht zu vergessen ein schlichter Rock in Schwarz oder Blau für alle Anlässe! Legen Sie vor dem Packen verschiedene Teile auf das Bett und kombinieren Sie drauf los.

Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

3. Lassen Sie die Gürteltasche daheim …

Sicherheit am Urlaubsort ist wichtig – aber es geht auch eleganter und weniger „Touri-mäßig“. Verstauen Sie Portemonnaie und Handy einfach im Innenfach der Handtasche oder im versteckten Geldfach eines normal aussehenden Gürtels. Tipp: Handtaschen mit längerem Bügel, die man unterm Arm „verstecken“ kann, sind ideal, um sich vor Langfingern zu schützen.

Tipps für die Urlaubsgarderobe: Handtasche

4. … und stecken Sie ein großes Tuch und eine Duschhaube ein!

Ob als Schal für windige Ecken oder frische Nächte, als Kopftuch gegen die Sonne oder als Pareo für den Strand – ein großes Tuch gehört in jeden Koffer! Und warum die Duschhaube? Spannen Sie diese um schmutzige Schuhe: So bleiben Kleid, Hose & Co. sauber, und die Schuhe bekommen auch noch Luft ab (im Gegensatz zur Plastiktüte).

5. Man weiß ja nie: Mini-Garderobe im Handgepäck

Hurra, Sie sind am Urlaubsziel angekommen – Ihr Koffer allerdings nicht. Damit Sie für den Notfall etwas zu wechseln haben, rollen Sie knitterfreie Kleidung, wie eine leichte Baumwollhose, ein Top und Unterwäsche zusammen und stecken sie ins Handgepäck.


Hat Sie schon das Urlaubsfieber gepackt? Wir haben Tipps für Ihre Reiseplanung.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden