Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

6 Modetipps für Mütter mit wenig Zeit

modetipps-muetter
0
Lohnt sich ein perfektes Styling, wenn Erdbeerjoghurt darauf landen könnte? Ja, denn unsere Modetipps sind praktisch und schön.

Eine Mutter von Kleinkindern muss an tausend Dinge gleichzeitig denken – und das jeden Tag aufs Neue. So passiert es von ganz allein, dass frühere Prioritäten nach hinten rutschen. Was Sie sich morgens auf die Schnelle anziehen, gehört wahrscheinlich auch dazu. Aber aufgepasst, Hilfe ist in Sicht! Lesen Sie sich unsere sechs Modetipps für Mütter durch und wir versprechen Ihnen, dass Sie bald top angezogen sind und dafür bewundert werden.

Modetipp 1: Hüfthohe Jeans

Hoher Bund, das ist schon ein genialer wie einfacher Tipp. Schaffen Sie sich ein bis zwei Jeans mit „High waist“ an, weil sie zeitlos und bequem sind. Halten Sie nicht an den Hosen mit niedrigem Bund fest. Zufälligerweise ist die hohe Variante gerade total angesagt und gleichzeitig sehr schmeichelhaft und praktisch. Für den entspannten Tagsüber-Look stecken Sie einfach einen Sweater oder ein T-Shirt in den Bund, abends tauschen Sie das Oberteil gegen eine auffällige Bluse aus. Großen, schlanken Frauen steht eine gerade oder enge Jeans. Kurvige Frauen sehen in einer Bootcut-Variante toll aus. Welche Hosenform schmeichelt Ihrer Figur am besten? Finden Sie es heraus!

Modetipp 2: Große Taschen

Ein übergroßer Beutel im Mary-Poppins-Stil ist ein Must-have für jede Mutter. Damit müssen Sie nicht jeden Tag Ihre Taschen tauschen – um im Zweifel doch etwas darin zu vergessen (beispielsweise die Schlüssel – Hilfe!). Eine große und schöne Riesenvariante wird Sie über Jahre begleiten. Rucksäcke gehen natürlich auch und sind gerade angesagt. Wenn Sie dieser Style aber zu sehr an Ihre eigene Schulzeit erinnert, nehmen Sie lieber einen Beutel und wählen die Farben Schwarz, Braun oder Grau. Die harmonieren gut mit Ihrer gesamten Garderobe. Und packen Sie gleich Sonnenbrille und Lippenstift in die Tasche. Mit diesen Accessoires wirken Sie auch nach den kürzesten Nächten stylisch.

Modetipp 3: Maxikleider

Trauen Sie sich an lange Kleider. Lang und weit bedeuten nicht mehr altbacken. Die Zeiten sind vorbei. Ein Maxikleid ist ein wunderbarer Weg, ohne viel Aufwand stylisch auszusehen. Als junge Mutter tragen Sie vermutlich sowieso keine großen Accessoires, da gerade Babys schlecht die Finger davon lassen können. Bei den Mustern können Sie spielerischer sein: Paisley-Prints funktionieren tagsüber und abends. Sie müssen nur die leichten Turnschuhe gegen schicke Boots austauschen. Und wenn doch einmal Erdbeerjoghurt auf dem Kleid landet, können Sie es schnell und unkompliziert mit den Lenor 3in1 Pods waschen. Sie legen einfach ein kleines Kraftpaket in die Trommel, dann kommt die Wäsche dazu und los geht’s.

Modetipp 4: Ankle-Boots

Ein Paar schicke und gleichzeitig bequeme Stiefelletten wird Ihr Leben verändern, weil sie zu jeder Gelegenheit gut aussehen. Selbst mit einem schmalen Absatz wirken sie edel. Außerdem stolpern Sie nicht über Kanten – oder Ihre Kinder. Besorgen Sie sich am besten verschiedene Paare in Schwarz oder mit braunem Wildleder. Sie passen hervorragend zu Jeans, Kleidern, Röcken und Jumpsuits.

Modetipp 5: Wickelkleider

Falls Sie noch keine haben – jetzt ist definitiv die Zeit, um in Wickelkleider zu investieren. Sie sind praktisch, wenn Sie noch stillen, aber auch später sind sie genial. Viele müssen nicht gebügelt werden und können direkt vom Wäschetrockner auf Ihren Körper wandern. Knielange Jersey-Varianten mit großen Drucken sind ideal für den Tag. Mit einer Maxi-Version aus fließender Seide werden Sie dagegen am Abend viele Komplimente bekommen. Schauen Sie sich auch einmal Wickelkleider mit einem Empire-Schnitt an, also einem Bund unterhalb der Brust. Diese sehen sehr schmeichelhaft aus.

Modetipp 6: Jersey-Stoffe

Sie werden sich in einer einfachen Garderobe wohlfühlen, wenn Sie die Stoffe mögen. Und mit Jersey-Röcken legen Sie einen guten Start hin. Der Komfort ist schon einmal ein Plus, aber sie sind noch vielseitiger. Sie passen gut zu allen Sneakern, Pumps und Stiefeletten. Längere Röcke sehen hervorragend aus, wenn sie eng anliegen, aber auch weitere wirken lässig, wenn sie mit hohen Schuhen kombiniert werden. Ob sie es eng oder weit mögen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Aber Sie sind damit immer gut angezogen, egal, ob Sie zur Arbeit gehen, mit den Kinder spielen oder die Nächte durchtanzen.

0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen