Stück zum Glück – Fakten zum neuen Kinderschutzhaus

Stück zum Glück: Fakten zum Kinderschutzhaus

Procter & Gamble und REWE haben in Zusammenarbeit mit der Kindernothilfe die Aktion „Stück zum Glück“ ins Leben gerufen, um Straßenkindern in Bangladesch eine bessere Zukunft zu bieten. Das geplante Kinderschutzhaus soll ihnen nicht nur eine Unterkunft bieten, sondern auch Verpflegung, Freizeitangebote, Lehrer und Betreuer bereitstellen. Erfahren Sie, wie weit die Arbeit vor Ort ist.


Das Kinderschutzhaus teilt sich in fünf Stockwerke auf, insgesamt ist es etwa 1.700 m² groß. Im Erdgeschoss wird es zwei große Räume geben: einen Speisesaal und einen Gemeinschaftsraum für diverse Aktivitäten und Veranstaltungen. Die oberen Stockwerke bieten jeweils 12 Räumen, einschließlich Klassen- sowie Wohn- und Schlafräumen Platz. In diesen wird insgesamt 200 Kindern von sechs bis 13 Jahren bei Einzug Lebensraum geboten.

Die meisten Kinder, die ins Kinderschutzhaus kommen, sind Waisen oder Kinder, deren Eltern und Verwandte nicht ausfindig gemacht werden können oder selbst obdachlos sind. Falls Eltern kontaktiert werden können, bemüht man sich um eine Reintegration.

Neun ausgebildete Lehrer werden die Kinder in Fächern wie Bangla, Englisch, Mathematik, Sozialwissenschaften, Religion, Naturwissenschaften und Landwirtschaft unterrichten.

Sobald es die erste Gruppe von 14-jährigen gibt, werden Berufsausbildungen angeboten. Geplant sind: Computer Training, Agrarwirtschaft, Ledertechnik, Automechanik & Elektronik.

In dem ca. 8.100 m² großen Außenbereich können sich die Kinder bei unterschiedlichen Freizeitangeboten wie Sport, Spielen, Pfadfinderaktivitäten und Landwirtschaft austoben. Die Lehrer und weitere vier Hausmütter behalten dabei immer ein wachsames Auge.

Für das Wohlbefinden der Kinder wird natürlich auch gesorgt: Zwei Köche bereiten täglich drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten zu. Geht es den Kleinen mal nicht so gut, wird im zugehörigen Krankenzimmer für sie gesorgt. Auch eine psychosoziale Betreuung wird bei Bedarf angeboten.

Impressionen vom Baubeginn

Bangladesch gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Rund 600.000 Kinder leben dort auf der Straße. Aktuell gibt es im Norden bereits ein Kinderschutzhaus, in dem zurzeit 140 Kinder ein Zuhause, Freunde und Zuwendung gefunden haben. Das neue Kinderschutzhaus bietet vielen Kindern eine Perspektive. Insgesamt wurden schon ungefähr 830.000 Euro gespendet – Wir sind der geplanten Spendensumme von einer Million Euro also schon ziemlich nahe! Gemeinsam können wir Großes erreichen.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Faraneh

Faraneh

Gemeldet

Eine sehr schöne Sache!

  • Jetzt Kommentar melden
Stiftung Warentest
Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Unsere Produkte auf dem Prüfstand!

> Zu den Ergebnissen