Spielsachen, Gesellschaftsspiele & Games: So erkennen Sie Qualität

Spielsachen, Gesellschaftsspiele & Games: So erkennen Sie Qualität

Ob Holzpuzzles für Kleinkinder oder Computer-Lernspiele im Grundschulalter – die Auswahl an Spielen für Kinder ist riesig. Während Kinder ihren Spaß wollen, legen Eltern großen Wert auf die Qualität der Angebote. Bei uns finden Sie Tipps, woran Sie gute Spielsachen, Gesellschaftsspiele und Computerspiele erkennen.


Spielsachen

Gute Spielsachen für Klein- und Kindergartenkinder sollten den Sicherheitsrichtlinien der EU-Normen entsprechen und ein echtes Qualitätssiegel tragen, beispielsweise von GS oder TÜV. Spielzeuge, die mit einem solchen Siegel gekennzeichnet sind, bestehen aus ungiftigen Materialien und enthalten keine losen Kleinteile, die das Kind verschlucken könnte. Sicheres elektrisches Spielzeug erkennen Sie am Prüfzeichen des Verbands deutscher Elektrotechniker VDE.

Spielsachen
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Ein Gütesiegel für kindgerechte Spielsachen bietet der spiel gut Arbeitsausschuß Kinderspiel und Spielzeug e.V. Der Verein begutachtet regelmäßig neu auf den Markt kommende Spielsachen und beurteilt ihre Qualität. Das Qualitätssiegel „spiel gut“ gibt somit eine Orientierung für altersgerechte und gute Spielsachen.

Zudem sind die meisten Spielsachen mit einer Altersangabe auf der Verpackung versehen. Diese Angabe gibt Aufschluss darüber, für welche Altersgruppe das Spielzeug geeignet ist. Beispielsweise sind für Kleinkinder Spielsachen ideal, die die geistigen und motorischen Fähigkeiten unterstützen. So lernen die Kleinen mithilfe von Formensortierkästen verschiedene Formen wie Quadrat oder Dreieck kennen und trainieren gleichzeitig greifen und sortieren. Zieh- oder Schiebetiere unterstützen das Laufen lernen.

Gesellschaftsspiele

Die Altersangabe ist auch bei Gesellschaftsspielen für den Spielspaß besonders wichtig: Ein dreijähriges Kind, das noch nicht lesen oder rechnen kann, wird an einem Spiel wie „Monopoly“ (ab acht bis zehn Jahren) kaum Freude haben. Außerdem sind jüngere Kinder mit komplexen Spielregeln häufig überfordert. Spiele wie „ Spitz pass auf“ oder „ Schwarzer Peter“ sind für kleine Kinder hingegen sehr gut geeignet. Auch gibt es von einigen Spielen spezielle Kinder-Editionen wie „ Kinder-Mau-Mau“ oder „ Kinder-Memory“.  Achten Sie vor dem Kauf von Gesellschaftsspielen deshalb auf die Altersangabe auf der Verpackung. Sie ist eine nützliche Orientierungshilfe für altersgerechte Spiele.

GesellschaftsspieleEine andere Orientierungshilfe für gute Spiele gibt der Verein Spiel des Jahres e.V. Eine unabhängige Jury kürt jedes Jahr neben dem „Spiel des Jahres“ auch das „Kinderspiel des Jahres“. Dabei achten die Spiele-Experten auf altersgerechtes Spielvergnügen. Doch nicht nur das gekürte Kinderspiel des Jahres ist besonders geeignet – auch die Spiele, die es auf die Empfehlungs- oder gar Nominierungsliste schaffen, sind für Kinder zu empfehlen. Unter www.spiel-des-jahres.com finden Sie weitere Informationen zum Kinderspiel des Jahres sowie zu den Spielen auf der Empfehlungs- und Nominierungsliste. Übrigens bewertet der oben erwähnte Verein spiel gut Arbeitsausschuß Kinderspiel und Spielzeug e.V. neben Spielsachen auch Gesellschaftsspiele für Kinder.

Lesen Sie im Artikel „ Gute Computer- und Konsolenspiele erkennen“, welche Kriterien geeignete Spiele ausmachen. Außerdem stellen wir einige Auszeichnungen für Computer- und Konsolenspiele vor.

  Um einen Kommentar zu posten, bitte hier einloggen

Hadassa

Hadassa

Gemeldet

Das Spiel "Ringel-Ding" Spiele ich mit den Kindern in der Ergotherapiepraxis super gerne.. besonders Mädchen finden das Klasse. werde es Weihnachten meinem Cousin schenken :)

  • Jetzt Kommentar melden
Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden