Spielspaß im Kinderzimmer

Spielspaß im Kinderzimmer

Frostiger Wind, Regen, alles grau in grau – manche Herbsttage laden einfach nicht zum Draußen-Spielen ein. Dafür sind sie wie gemacht für lustige Spielnachmittage im gemütlichen Kinderzimmer! Mit den Spielideen von for me muss nur die Langeweile draußen bleiben.


Mörderischer Blick

Alle Kinder stellen sich in einem Kreis auf. Dann erhält jeder Spieler einen zusammengefalteten Zettel. Auf einem Zettel steht ‚Mörder’, auf den anderen ‚Detektiv’. Nun ist Konzentration gefragt: Der ‚Mörder’ versucht, Blickkontakt mit einem Spieler aufzunehmen. Wenn es ihm gelingt, diesen an zu blinzeln, fällt er um und muss sich auf den Boden setzen. Gleichzeitig schauen sich alle Detektive aufmerksam um, ob sie den Blinzel-Täter auf frischer Tat erwischen. Wenn dies jemandem gelingt, darf er den Bösewicht enttarnen und hat das Spiel gewonnen. Der ‚Mörder’ hat gewonnen, wenn nur noch ein Detektiv übrig ist.

Geisterjäger

Geisterjäger
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Jetzt wird’s gespenstisch im Kinderzimmer: Ein Spieler muss den Raum verlassen und darf erst wieder hineinkommen, wenn die anderen ihn rufen. Wie von Geisterhand haben sich nun ein paar Kleinigkeit verändert: Ein Spieler hat sich umgesetzt, ein anderer trägt plötzlich eine Brille. Hing das Bild schon immer falsch herum? Wenn der Geisterjäger alle Veränderungen entdeckt, hat er gewonnen und der Nächste darf sein Glück versuchen.

Süße Fische

In ein großes Gefäß oder eine Vase werden bunte Bonbons gefüllt, an denen jeweils eine Büroklammer befestigt wird. Mit einer Kinderangel, an der ein Magnet befestigt ist (zum Beispiel aus einem Angelspiel), darf nun jedes Kind nach einer süßen Beute fischen. Mit etwas Angler-Glück bleibt die Büroklammer mitsamt dem Bonbon an der Angel hängen! Wenn’s nach dem ersten Versuch nicht gleich klappt, bekommen die Nachwuchs-Angler noch eine Chance. So lange, bis jeder Spieler mindestens einen Bonbon-Fisch gefangen hat.

Zeitungsente

Dieses Spiel ist schon etwas schwerer und eignet sich vor allem für Grundschulkinder. Es gibt zwei Mannschaften, die mindestens aus zwei Spielern bestehen müssen. Jeder Mitspieler bekommt einen halben Bogen Zeitungspapier. Die gegnerische Mannschaft überlegt sich ein einfaches Tier, zum Beispiel eine Maus, einen Hund – oder eine Ente. Der Tiername wird einem Spieler der anderen Mannschaft ins Ohr geflüstert. Nun versucht dieser, das Tier aus seinem Zeitungspapier zu reißen. Dafür darf er das Papier auf den Tisch legen oder es in der Hand halten. Wenn einer seiner Mitspieler die Lösung erraten hat, gibt es einen Punkt und die andere Mannschaft ist dran. Das Spiel geht solange, bis jeder ein Tier reißen musste, dann werden die Punkte gezählt und der Sieger steht fest.

Ein Tipp: Wenn die kleinen Kunstwerke besonders gelungen sind, können Sie diese hinterher mit Wasserfarbe anmalen und einen Schrank oder die Wand damit schmücken.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden