Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Welche Auswirkungen hat Facebook auf Ihre Beziehungen?

facebook-beziehungen
0
Facebook macht es uns leichter, mit Bekannten in Kontakt zu bleiben – aber die Onlineplattform hat auch ihre Schattenseiten.

Danke Facebook! Durch dich ist es einfacher denn je, Beziehungen zu pflegen – auch mit über 50 Jahren noch. Du verbindest nicht nur Menschen, die Kilometer voneinander getrennt sind, du ermöglichst auch die Kontaktaufnahme mit alten Freunden, die wir im Laufe der Jahre aus den Augen verloren haben. Genug des Lobes.

Facebook hat auch Schattenseiten: Wer in dem sozialen Netzwerk zu viel Zeit verbringt, vernachlässigt vielleicht den direkten Kontakt zu seinen Nächsten. Außerdem dient Facebook vielen Nutzern zur Selbstdarstellung. Hier zeigen unsere Freunde, was sie Tolles erlebt und erreicht haben. Natürlich bleiben da Vergleiche nicht aus – und die machen auf Dauer unglücklich!

Wir betrachten die Vorteile von Facebook näher, ohne dabei die Tücken des Netzwerks außer Acht zu lassen. Die nämlich sollten Sie stets im Hinterkopf behalten, um das Beste aus der Plattform herauszuholen.

Soziales Netzwerken ist gut – aber nicht, wenn Sie all Ihre Freizeit damit vergeuden

Die soziale Plattform ermöglicht uns, den Kontakt zu Bekannten auch über weite Distanzen hinweg aufrechtzuerhalten. Aber aufgepasst: Während wir uns Bilder anschauen, Beiträge lesen und eifrig kommentieren, vergessen wir oft die Zeit. Im Handumdrehen kann da ein ganzer Nachmittag an uns vorbeiziehen!

Achten Sie also bewusst darauf, wie viele Stunden Sie tatsächlich auf Facebook, Instagram, Pinterest und Twitter verbringen. Schreiben Sie sich die Zeiten eine Woche lang auf. Entscheiden Sie dann, ob Sie diese für angemessen halten. Wenn nicht, ist es Zeit für eine Veränderung!

Sprichst du noch, oder tippst du nur?

Ja, die sozialen Medien können einen enormen Beitrag zu Ihren Beziehungen leisten – vor allem, wenn Sie Freunde haben, die weit entfernt wohnen. Trotzdem: Der persönliche Kontakt ist mit nichts aufzuwiegen. Text ist zwar ganz nett. Aber Stimme, Betonung, Mimik und Gestik sind letztlich das, was Sie und Ihre Mitmenschen ausmacht, was Sie einander näherbringt.

Natürlich machen Treffen mitunter nervös – vor allem mit Fremden oder mit Menschen, die wir lange nicht gesehen haben. Dann hilft es, wenn man sich in seinem Outfit wohlfühlt. Besorgen Sie sich die Ariel 3in1 PODS – damit werden Ihre Kleider tiefensauber und strahlend rein.

Die Informationsflut auf Facebook kann überfordern

Über die ganze Welt verstreute Familienmitglieder können einander nah sein, indem sie wichtige Ereignisse miteinander teilen. Ein neues Enkelkind, Sportauszeichnungen, endlich Rente – durch die sozialen Medien können wir andere Menschen in unser Leben einbeziehen. Und wenn es uns mal nicht so gut geht und wir uns allein fühlen, finden wir auf Facebook Trost.

Aber die Informationsflut kann uns auch überfordern. Sie sollten nicht jede flüchtige Bekanntschaft mit einer Freundschaftsanfrage auf Facebook besiegeln. Seien Sie ruhig wählerisch! Zu viele beliebige „Freunde“ führen dazu, dass Ihre Facebook-Startseite unübersichtlich wird – voller Informationen, die Sie nicht wirklich interessieren.

Seien Sie authentisch, konkurrieren Sie nicht und vermeiden Sie Vergleiche

Möglichst lässig, irre lustig, immer gut drauf – Facebook dient vor allem der Selbstinszenierung. Vergessen Sie nicht: Die Nutzer stellen ihr Leben grundsätzlich perfekter dar, als es letztlich ist. Also bleiben Sie skeptisch und fangen Sie gar nicht erst an, sich zu vergleichen.

Gleichermaßen gilt: Sie sollten auch Ihr Facebook-Verhalten überdenken. Klar, es ist schön, kleine und große Erfolge auf Facebook zu feiern. Aber überziehen Sie es nicht, sonst wirken Sie auf andere prahlerisch und selbstgefällig. Lesen Sie hier, was es auf Facebook noch so zu beachten gilt.

Viele Menschen fühlen sich zu den sozialen Medien hingezogen. Natürlich macht es Spaß, sich im Netz zu profilieren – und das ist auch nicht weiter schlimm. Aber Sie sollten nicht vergessen, dass selbst im Internet Authentizität geschätzt wird: Indem Sie sich treu bleiben, holen Sie das Beste aus den sozialen Medien heraus und entwickeln Freundschaften, die auch jenseits des Bildschirms Bestand haben.

Wie verbessert Facebook Ihre Beziehungen und welche Ratschläge haben Sie für den Umgang mit sozialen Medien? Verraten Sie es uns, indem Sie ein Kommentar hinterlassen!

0
1793c27fc5194f13be762475fc745d05
Jetzt Dosierhilfe gratis bestellen!

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen