Stressfrei feiern mit dem Hund: Tipps auf for me

Familienfeiern mit dem Hund: So klappt’s stressfrei

Weihnachten, Geburtstage, Familientreffen, Silvester: Sie haben einen Hund und möchten, dass er an wichtigen Tagen dabei ist? Mit unseren Tipps wird’s für Hund und Herrchen ganz entspannt.


Bewegung: Bevor das Fest beginnt, sollten Sie Ihrem Hund ausreichend Bewegung gönnen, damit er ausgeglichen ist, wenn der Spaß beginnt. Er kann zudem geistig gefordert werden, indem Sie ihn ein paar Tricks vorführen lassen (Pfötchen geben usw.).

Futter: Sein Magen ist nicht auf marinierte Spare-Ribs oder die krosse Haut vom Sonntags-Hühnchen vorbereitet, ganz gleich, was seine bettelnden Augen auch sagen! Geben Sie ihm daher auch an Feiertagen sein übliches Futter, um keinen verdorbenen Magen oder einen Besuch beim Tierarzt zu riskieren. Hundesichere Abfalleimer sorgen dafür, dass er keine Reste klauen kann. Und wenn er zu aufdringlich bettelt, während alle am Tisch sitzen und essen, sperren Sie ihn entweder in einen anderen Raum oder geben Sie ihm ein neues Kauspielzeug. Ganz wichtig: Füttern Sie Ihren Hund nie bei Tisch!

Feuerwerke: Sie sind ein besonderes Vergnügen für Menschen, für Hunde aber nicht. Wenn Sie wissen, dass in Ihrer Nähe ein Feuerwerk stattfinden wird, dann ziehen Sie die Vorhänge zu oder lassen Sie die Jalousien herunter, damit keine grellen Blitze nach innen gelangen. Stellen Sie Fernseher oder Radio lauter, um lautes Knallen zu überspielen und achten Sie darauf, dass der Hund nicht unbemerkt nach draußen verschwinden kann. Übertriebenes Beruhigen kann seine Furcht noch verstärken. Bleiben Sie also gelassen und helfen Sie ihm so, ruhig zu bleiben.

Menschenmassen: Wenn viele Menschen aufeinander treffen, sollten Sie Ihrem Hund einen ruhigen Ort einrichten, an den er sich problemlos zurückziehen kann – vor allem wenn Kleinkinder anwesend sind, die gern an seinen Ohren ziehen.

Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Anne207

Anne207

Gemeldet

Diese Tipps kann ich nur empfehlen, unabhänging von diesem Artikel gehe ich mit meinem Foxterrier (15 Monate) vor jedem Familienfest sehr lange raus. Bei dem Spaziergang darf natürlich der Ball nicht fehlen :) Sofern es ihm zu viel trubel ist, sucht sich der Hund erfahrungsgemäß seinen ruhigen Platz von ganz alleine und holt sich seine Streicheleinheiten ab wenn er sie auch haben will :)

  • Jetzt Kommentar melden
Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden