Warum ich gerne Mutter bin

Es ist ein Wahnsinn! 4 Gründe, warum ich trotzdem gern Mutter bin

Jede Mutter weiß in dem Moment, in dem ihr Kind zum ersten Mal die Augen öffnet, dass nichts mehr so sein wird wie zuvor. Nicht nur, dass sich die Prioritäten und der Tagesablauf ändern, auch zu Hause gibt’s jede Menge Veränderungen.


Die Waschmaschine läuft 24 Stunden, das Wohnzimmer ist ein Minenfeld aus Legosteinen und die kleine Kunsteinlage mit Edding auf der Treppe nehmen Sie schon achselzuckend hin. Nichtsdestotrotz: Versteckt in dem ganzen Chaos gibt es unvergessliche Momente, die das Mutter-Sein zum besten Job der Welt machen. Unsere Favoriten:

Wie die Großen

„Nachahmung ist die aufrichtigste Form der Schmeichelei“: Wie also könnten Sie wütend sein, wenn Ihr Kind Lippenstift benutzt, um so auszusehen wie Sie? Oder sich mit Rasierschaum einpinselt, um zu sein wie Papa? Bestimmt entspricht es nicht Ihrer Vorstellung von einem perfekten Samstag, den Inhalt ausgedrückter Kosmetik-Tuben aus dem Schlafzimmerteppich zu schrubben. Und natürlich wäre es schöner, wenn die Sonnencreme nicht in den Haaren, sondern im Gesicht gelandet wäre – aber hey! Das gibt ein tolles Erinnerungsfoto, über das Sie einmal lachen werden.

Küchen-Chef in Ausbildung

Natürlich ginge es schneller, das Abendessen oder die Muffins für den Schulbasar selbst zu machen, aber wo bleibt da der Fun-Faktor? Viel mehr Spaß macht es, dem kleinen Sous-Chef an Ihrer Seite zu zeigen, wie man aus verschiedenen Zutaten ein köstliches Essen zaubert. Schöner Nebeneffekt: Sie erziehen Ihren kleinen Liebling spielerisch in Sachen gesunder Ernährung und fördern seine Kreativität, indem er seine Hände und seine Fantasie benutzt. Teig kneten, Plätzchen ausstechen und den Löffel abschlecken sind wichtige Erfahrungen – auch wenn sie bedeuten, dass Sie noch Monate später Mehl auf dem Boden finden.

Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Badezeit sorgt für Lachen

Für Kinder gibt es nichts Schöneres, als in der Badewanne zu planschen. Vorzugsweise mit viel Schaum, Gummi-Enten und Plastikwalen, die mit Spielzeugbooten kämpfen. Was macht es da schon, wenn das Badezimmer aussieht wie in einer Szene aus „Die Flut“? Ok, Ihre Badezimmerdecke ist immer feucht – aber das wiegt der Anblick Ihres lachenden, planschenden Lieblings doch locker auf.

Und der Nobelpreis geht an …

Sie freuen sich schon auf den nächsten Elternabend, damit Sie sich persönlich beim Lehrer für das „Baue einen Vulkan“-Projekt bedanken können? Sie fragen sich, warum das Telefon in Einzelteile zerlegt worden ist oder sämtliche Batterien Ihrer Geräte zusammengeklebt im Kinderzimmer liegen? Das kann nur einen Grund haben: Ihr kleiner Entdecker erforscht seine Umwelt und gewinnt wertvolle wissenschaftliche Erkenntnisse, die vielleicht eines Tages die Welt verändern. Und wenn es so weit ist, werden Ihre Kinder Ihnen dankbar sein, dass sie – im Namen der Wissenschaft – zwei Liter Cola auf dem Teppich explodieren lassen durften.

Welche „verrückte Eigenschaft“ bringt Sie zum Lachen? Schreiben Sie einen Kommentar unterhalb des Artikels und teilen Sie Ihre Geschichte!

Tipp der Redaktion
Kleines Kraftpaket mit großer Wirkung: Mit den Ariel 3in1 Pods gehören Grasflecken & Co. ab sofort der Vergangenheit an! Auch for me-Leserinnen sind begeistert.

Passende Produkte

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Beim zusammen spielen,kann man selbst noch mal Kind sein.Dinge nocheinmal zusammen neu entdecken.

  • Jetzt Kommentar melden

ShiroAya

Gemeldet

Kinder sind das beste. Es ist schön zu sehen wie sie aufwachsen und von Tag zu Tag selbständiger werden. Und noch schöner ist es wenn sie trotz ihrer Launen immer wieder zu Mama und Papa kommen um zu schmusen.

  • Jetzt Kommentar melden

happy nice

  • Jetzt Kommentar melden
Stiftung Warentest
Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Unsere Produkte auf dem Prüfstand!

> Zu den Ergebnissen