Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Stadt oder Land – wo leben Familien besser? Zwei Meinungen

Stadt oder Land – wo leben Familien besser? Zwei Meinungen

0
Viele Paare stellen sich irgendwann diese Frage. Zwei Frauen erzählen, warum ihre Wohngegend genau die richtige ist.

Die pulsierende Großstadt – unser Zuhause

Früher bin ich mit meinen Eltern oft in die nächste große Stadt gefahren, um Kleidung oder Möbel zu kaufen. Das war jedes Mal ein Highlight. Denn an jeder Ecke gab es etwas zu entdecken, sei es ein aufwendig dekoriertes Geschäft, ein Restaurant, aus dem ein mir fremder Duft strömte oder ein Straßenmusiker, der auf seiner Gitarre spielte. „Wie ein großer Zirkus!“, dachte ich damals.

Heute leben wir in diesem Zirkus. Klar, manchmal hört man draußen knatternde Roller, laute Krankenwagen oder den Gemüsehändler, der kurz vor Feierabend „Alles für einen Euro!“ in die Straßen ruft. Genau das liebe ich an der großen Stadt. Langeweile? Fehlanzeige! 
 Stadt oder Land Vergleich

Hier kann ich mich verwirklichen und meinen Kindern die Chance geben, aus einer Vielzahl an Möglichkeiten zu schöpfen. Denn es gibt ein großes Kultur- und Sportangebot: Wenn mein Sohn eines Tages Lust hat, japanisches Bogenschießen oder Theater-Kulissenbau zu lernen, dann kann ich ihm diesen Wunsch mit großer Wahrscheinlichkeit ermöglichen, denn hier gibt es für fast jedes Interesse die passende Community.

Und noch ein Vergleich mit meiner Kindheit: Meine Mutter war auf ihr Auto viel stärker angewiesen, als ich es heute bin. Denn ein ausgebautes U-Bahn- und Straßenbahn-Netz gibt es auf dem Land eben nicht. Wir mussten für jede Besorgung in die Stadt fahren – heute habe ich vieles vor der Tür. Meine Kinder wachsen dadurch deutlich selbstständiger auf. Denn sie können seit einem gewissen Alter schon alleine von A nach B fahren. Natürlich macht man sich da als Mama auch Sorgen, gleichzeitig macht es mich stolz. 

Manchmal habe ich das Gefühl, mich rechtfertigen zu müssen, denn es heißt ja immer, dass Kinder mit frischer Luft und viel Natur aufwachsen sollten. Natürlich fahren wir deswegen auch mal am Wochenende zum See oder in den Wald. Aber auch in der Stadt gibt es ziemlich viele Parks, Zoos oder botanische Gärten. Wo die allseits verhassten, stickigen Betonwüsten stehen, sind nur Büros. Und dort fährt man auch vom Land zum Arbeiten hin.

Ein bisschen Muh und ganz viel Ruhe: Ein Hoch aufs Landleben! 

Ja, ja und nochmal ja. Ich bin ein Landei und ich liebe es. Wenn ich mit den Kids aus dem Haus gehe, die erste rechts und dann zwei Straßen weiter mal links abbiege, stehen wir auf freiem Feld. Im Frühling pflücken wir dort Blumen und Kräuter, im Sommer finden wir alle möglichen Insekten, im Herbst sammeln wir Walnüsse, bis die Jackentaschen platzen, und im Winter bleiben immer noch Schnee oder Pfützen zum Toben. 

Stadt oder Land Vergleich
Wenn ich meine Kinder dann so sehe, denke ich immer wieder, dass es die richtige Entscheidung war, uns einen ruhigeren Wohnort zu suchen. Meine Kids haben schon mal ein Euter gesehen und wissen auch ohne Bilderbuch, dass die Milch aus der Kuh kommt. Sie laufen in kleinen Gruppen zum Kindergarten und ich würde sagen, sie wachsen behütet, aber mit ausreichend Freiraum auf.

Unsere Möglichkeiten, regional und saisonal einzukaufen, sind auf dem Ort viel größer als in der Stadt. Wer fährt schon zum großen Discounter, wenn Hans Müller von nebenan selbst Hühner hält und Eier verkauft?

Das nächste gute Restaurant ist zwar nicht um die Ecke, aber von der Stadt trennt mich gerade einmal eine halbe Stunde Fahrt – andere pendeln solche Strecken jeden Tag zur Arbeit. Wenn ich nach einem Essen mit Freundinnen heimfahre und es mit jedem Kilometer grüner wird, bin ich immer wieder froh, die Hektik und das Gewusel hinter mir zu lassen

Eines muss ich aber noch zum Thema „Stadt oder Land – wo leben Familien besser?“ loswerden: Es ist wie mit der Frage, ob es DIE oder DAS Nutella heißt. Niemand weiß es hundertprozentig, aber jeder hat eine Meinung. Das ist auch gut so. Sonst bestünde unser Land morgen nur noch aus Großstädten – oder Dörfern.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt

Wo fühlen Sie und Ihre Familie sich besonders wohl? Teilen Sie Ihre Antwort auf die Frage „Stadt oder Land?“ in den Kommentaren! Lesen Sie außerdem, wie Sie das Selbstbewusstsein Ihres Kindes stärken – das ist überall angesagt.

Tipp der Redaktion

Kinder lieben Matsch – egal, ob es sich dabei um städtischen oder ländlichen handelt. Damit Sie sich zu Hause nicht lange herumärgern müssen, probieren Sie Meister Proper Allzweckreiniger Reine Frische. Die kraftvolle Formel ist eine schnelle Hilfe im Haushalt. 
 
0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen