Hurra!

hooray

Ihre Bestellung wurde aufgenommen. Wir haben Ihnen eine E-Mail gesendet.

Schließen

Mein Korb

Ihre Proben

Wählen Sie Ihre Lieferadresse

Zugreifen! Mit diesen natürlichen Fettverbrennern purzeln die Pfunde wirklich

Zugreifen! Mit diesen natürlichen Fettverbrennern purzeln die Pfunde wirklich

0
Verabschieden Sie sich von strengen Diäten und fragwürdigen Abnehmpräparaten – diese Fettverbrenner sind effektiv und ganz natürlich.
Wer sich zugunsten der schlanken Linie Hals über Kopf in wahnwitzige Magerkur-Projekte stürzt oder Diät-Shakes mit obskuren Inhaltsstoffen schlürft, macht über kurz oder lang vielleicht Bekanntschaft mit ihren Nachteilen. Ewig halten Körper und Geist derartige Ernährungsformen nämlich nicht durch. 
 
Das Resultat: Der Jo-Jo-Effekt wartet mit spöttischer Miene auf seinen großen Auftritt. Tadaa, da bin ich wieder! Der bessere Weg sind bekanntermaßen viel Bewegung, viel Trinken und eine ausgewogene, kalorienreduzierte Ernährung. Besonders effektiv sind dabei natürliche Fettverbrenner. Sofort abnehmen während des Essens? Eher ein Ammenmärchen – aber die Fettverbrennung unterstützen, das geht ganz einfach. 
 
Einkaufszettel bereithalten: Das sind die großen Fettverbrenner!
 
Grundsätzlich gilt: Zugreifen bei Lebensmitteln mit viel Eiweiß, Vitamin C und Ballaststoffen. Hiermit kurbeln Sie den Stoffwechsel an, gehen dem Fett ganz natürlich an den Kragen und bleiben länger satt. Es folgen einige Beispiele, die Sie sich gleich notieren können: 
Grapefruit, Orange, Brokkoli, Spinat, Beeren & Co.: Diese kunterbunten Kerlchen sollten unbedingt in Ihren Einkaufskorb wandern. Warum? Wegen ihres Vitamin-C-Gehalts! Unser Körper benötigt diesen Stoff zur Fettverbrennung. Das Besondere bei Beeren: Ihre Farbstoffe sind ein echter Vitamin-C-Boost und erhöhen dessen Wirkung um ein Zwanzigfaches. Fettverbrenner zum Naschen also!
 
Kabeljau, Seelachs, Garnelen: Hoher Eiweiß-Anteil trifft auf niedrigen Fettgehalt –wunderbar! Eiweiß macht satt und regt die Fettverbrennung an.
 
Brauner Reis, Haferflocken, Vollkornbrot: Eine ballaststoffreiche Ernährung sättigt und beugt Blutzuckerschwankungen vor. Gut so, denn diese sind für Heißhungerattacken und damit auch für die Bildung von Fettpölsterchen an Bauch, Po und Co. verantwortlich. 
 
Avocados und Nüsse: Diese beiden Lebensmittel sind zwar als Kalorienbomben in Verruf geraten, allerdings wandern beispielsweise mit dem Genuss von Mandeln wertvolles Fett, Eiweiß und Magnesium in Ihren Organismus: top für den Insulinspiegel, das Sättigungsgefühl und die Fettverbrennung. Gleiches gilt für die Avocado. In ihr schlummern jede Menge gesunde ungesättigte Fettsäuren, Antioxidantien, Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine. Kleinere Mengen sollten deshalb unbedingt regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. 

Und was ist mit …
 
… der „Hollywood-Diät“? Wie man inzwischen weiß, hat es leider nicht die gewünschte Wirkung, haufenweise Ananas oder Kiwi als Ergänzung zu einer fett- und kohlenhydratarmen Ernährung zu essen: Die einst so gefeierten Enzyme, welche die Verdauung ankurbeln sollen, bauen sich nämlich schon im Magen ab und können ihre Heldentaten gar nicht mehr vollführen. Der Geheimtipp der großen Leinwandstars von damals ist also gar keiner.
 
Außerdem erhöhen die schnell verdaulichen Kohlenhydrate, die in den Früchten stecken, den Blutzuckerspiegel. Satt, fit und zufrieden wird man davon leider nur kurzzeitig und am Ende lugt er wieder um die Ecke – der Jo-Jo-Effekt.
 
…  mit L-Carnitin? Für viele „Fettverbrenner“, die in Form von Nahrungsergänzungsmitteln verkauft werden, gibt es bislang keine oder keine eindeutigen wissenschaftlichen Belege. Genauso verhält es sich mit L-Carnitin aus Fleisch- und Milchprodukten. 
 
Der Körper bildet die Aminosäure-Verbindung selbst, die eine wesentliche Rolle bei der Fettverbrennung spielt. Jedoch scheidet der Körper alles, was er über seinen „normalen“ Speicher hinaus aufnimmt, aus – so helfen Pülverchen und Pillchen mit dieser Substanz nicht wirklich beim Abnehmen
 
… dem Fakt, dass Sie ein hoffnungsloser Fall sind, weil Trennkost bei Ihnen bedeutet, dass Sie mit Ihrem Teller möglichst weit weg von Ihrem Mann und seinen Stibitz-Fingern sitzen? Dann machen Sie es wie unsere Kolumnistin Anne Vogd in ihrem Artikel . Die sucht sich nämlich eine „neue Ess-Klasse“ – oder zumindest so etwas Ähnliches. 
 
 
Tipp der Redaktion
 
Der beste natürliche Fettverbrenner ist und bleibt Sport – da ist sich die Fachwelt einig. Damit sich Frauen auch während ihrer Periode sorglos und ohne Angst vorm Auslaufen bewegen können, empfehlen wir Always Maxi Long Binden  mit Flügelnfür maximalen Schutz.
 
0

Verfassen Sie einen Kommentar:

Folgendes könnte Ihnen gefallen