Ihr Zyklus nach der Schwangerschaft

Ihr Zyklus nach der Schwangerschaft

Wann setzt Ihr Menstruationszyklus nach der Geburt wieder ein und was erwartet Sie dabei?


Postnatale Blutungen

Bevor wir uns mit dem Zyklus selbst beschäftigen, wollen wir kurz auf den vaginalen Ausfluss nach der Geburt eingehen – den sogenannten Wochenfluss. Er besteht aus Blut und Gewebe der Gebärmutter. Der Wochenfluss tritt unabhängig davon auf, ob Sie eine Entbindung auf natürlichem Weg oder einen Kaiserschnitt hatten.

Aber die wichtigste Information ist, dass Sie beim Auftreten von größeren Blutklumpen sofort einen Arzt oder eine Hebamme aufsuchen sollten.

Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Wann bekomme ich nach der Schwangerschaft meine erste Periode?

Die erste Periode nach der Schwangerschaft unterscheidet sich von Frau zu Frau. Ihr Eintritt wird auch davon beeinflusst, ob Sie stillen oder nicht. Wenn Sie nicht stillen, wird Ihre erste Monatsblutung voraussichtlich innerhalb eines Zeitraums von 6 bis 13 Wochen nach der Geburt auftreten. Bei stillenden Müttern kann die Periode für mehrere Wochen beziehungsweise Monate ausbleiben – oder so lange, bis sie mit dem Stillen ganz aufhören.

Wie verläuft die Periode nach der Schwangerschaft?

Einige Frauen erleben diese als etwas stärkere und unregelmäßigere Monatsblutungen. Möglicherweise sind die Blutungen auch schmerzhafter nach einer Geburt.

Setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn die Binde oder der Tampon innerhalb einer Stunde voll ist, wenn der Ausfluss überfallartig auftritt, wenn Sie große Blutklumpen bemerken oder wenn Sie viel stärkere Menstruationsschmerzen haben als vor der Schwangerschaft. In unserem Artikel „Körperliche Veränderungen nach der Geburt" lesen Sie, wie sich Ihr Körper nach der Geburt verändern kann.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.