Nie mehr kalte Füße: 10 heiße Tipps

Nie mehr kalte Füße: 10 heiße Tipps

Kennen Sie das? Sie liegen im warmen Bett, aber Ihre Füße fühlen sich an wie Eis? Und sobald Ihre kalten Zehen in die Nähe Ihres Partners kommen, ertönt ein lautes „Arrgg“? Lassen Sie es erst gar nicht so weit kommen! for me verrät, wie Sie von morgens bis abends warme Füße kriegen!


Clever vorbeugen

Clever vorbeugen

  • Warm-kalte Wechselduschen am Morgen bringen den Blutkreislauf wieder in Schwung.
  • Tragen Sie in der kalten Jahreszeit warme Socken mit lockeren Bündchen. Wichtig, für die Durchblutung!
  • Atmungsaktive, nicht zu enge Schuhe mit einer wasserdichten, dicken Sohle sind ein Muss.
  • Vermeiden Sie feuchte Füße, z. B. durch Schwitzen. Die Haut kühlt schneller aus.
  • Benutzen Sie an besonders kalten Tagen praktische Thermo-Einlagen.
  • Schlagen Sie die Beine beim Sitzen nicht übereinander.

Zwischendurch aufwärmen

Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Zwischendurch aufwärmen

  • Trinken Sie tagsüber wärmende Tees, beispielsweise aus Ingwer.
  • Fußmassagen, beispielsweise auf einem Igelball sowie Zehengymnastik tauen kalte Zehen wieder auf. Das können Sie auch prima am Arbeitsplatz oder im Bus machen!
  • Genießen Sie abends ein ca. 15-minütiges Fußbad in 40° C warmen Wasser mit ein paar Tropfen ätherischen Ölen oder Meersalz und tragen Sie anschließend kuschlige Socken.
  • Lagern Sie Ihre Füße nachts auf ein wärmendes Kirschkern- oder Körnerkissen.


 

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden