So vermeiden Sie Fehler bei der Zahnpflege

Ihr Mund ruft SOS: Machen auch Sie die typischen Fehler bei der Zahnpflege?

Manchmal würden unsere Zähne gern um Hilfe schreien, aber sie können es nicht. Wussten Sie, wie viel man beim Zähneputzen falsch machen kann?


1. Die Zähne nur streicheln

Viele ahnen, dass ein zu starkes Aufdrücken mehr schadet als nutzt. Doch auch das genaue Gegenteil – ein „Streicheln“, also zu sanftes Putzen der Zähne, ist wenig förderlich. Es gilt, die Balance zwischen Plaque entfernen und Zahnfleisch schonen zu finden.

2. Mehr hilft mehr

Wer zu lange (oder zu oft) putzt, reizt Zähne und Zahnfleisch. Die Faustregel lautet: Zwei bis drei Mal am Tag für zwei bis drei Minuten putzen. Wer keine Lust auf Wecker stellen hat, besorgt sich einfach eine elektrische Zahnbürste wie die Oral-B PRO 900 Sensi Ultrathin und lässt sich vom Timer leiten, der alle 30 Sekunden durch eine leichte Vibration auf das Wechseln in einen anderen Mundquadranten hinweist.

3. Zähne sind fertig – und das war‘s

Unsere Zunge ist erfolgreicher Bakterienträger und wartet nur darauf, genau diese auf den frisch gereinigten Zähnen zu verteilen. Ziemlich unfair, oder? Also, einfach direkt nach der Zahnreinigung die Zunge putzen. Positiver Nebeneffekt: Ob Sie’s glauben oder nicht – eine saubere Zunge lässt uns das Essen intensiver schmecken. Guten Appetit!

4. Kein Herz für Zahnbürsten

Zähne und Zunge perfekt reinigen, und dann die Zahnbürste lieblos in die Ecke stellen? Besser nicht. Wer dem wertvollen Helfer so wenig Aufmerksamkeit zukommen lässt, wird irgendwann mit einem Bakterien-Biotop bestraft, das sich (nicht) gewaschen hat. Deshalb gilt: Nach dem Zähneputzen Bürstenkopf gründlich reinigen und trocknen lassen.

5. Zu sehr in die aktuelle Zahnbürste verliebt sein

Es ist leider so – eine Zahnbürste ist kein Kunstobjekt. Egal, wie viele Erinnerungen daran hängen: Sie gehört alle drei bis vier Monate ausgetauscht. Bei elektrischen Zahnbürsten ist der Trennungsschmerz vielleicht etwas weniger stark ausgeprägt: Hier wird einfach die Aufsteckbürste ausgetauscht – easy!

6. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wollen

Zum Thema „mal so schnell nebenbei“: Bei allem Zeitdruck dieser Welt – die Zahnbürste sollten Sie niemals mit aufs stille Örtchen nehmen. Für alle, die es noch nicht wissen: Bei jeder Spülung verteilen sich die Bakterien aus der Kloschüssel meterweit im Raum. Also – schützen Sie Ihre Zahnbürste ...

7. Einfach alles mit dem oder der Liebsten teilen

Zeigen Sie Ihrem Schatz gern jeden Tag ausgiebig, wie sehr sie ihn oder sie lieben. Aber leben Sie bitte nach dem Motto: Bei der Zahnbürste hört die Liebe auf! Im schlimmsten Fall wandern die Mundbakterien sonst von A nach B und gern auch wieder zurück. Zwei Personen können das gleiche Handstück verwenden, dabei sollte aber jeder eine eigene Aufsteckbürste verwenden um der Mundhygiene Willen.

8. Immer schön kreisen

Was viele nicht ahnen: Diese Technik ist nur für Kinderzähne geeignet. Elektrische Zahnbürsten von Oral-B reinigen mit ihrer 3D-Technologie auch Erwachsenenzähne besonders gründlich: „Durch oszillierende, rotierende und pulsierende Bewegungen umschließen diese Zahnbürsten jeden Zahn einzeln und entfernen bis zu zwei Mal mehr Plaque als eine herkömmliche Handzahnbürste“, verrät Zahnmediziner Prof. Ralf Rössler. Bye-bye, Zahnbelag!

Startknopf drücken und entspannt zurücklehnen?

Leider nein. Auch bei einer elektrischen Zahnbürste sollten Sie sich an wenige einfache Regeln halten, um das optimale Putzergebnis zu erreichen.
Das folgende YouTube-Video hilft Ihnen dabei:

https://www.youtube.com/watch?v=ZR6pCVM2_uY


@all: Was hat sich bei Ihnen verbessert, seitdem Sie eine elektrische Zahnbürste benutzen? Kommentieren Sie unter diesem Artikel! Wir wollen es unbedingt wissen.


Zurück zur Oral-B Aktionsseite

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Martin

Martin

Gemeldet

Ich durfte die ORAL-B Genius testen und finde neben der viel erwähnten hervorragenden Putzleistung, die ich nur bestätigen kann, auch den LED-Smartring sehr nützlich. Da ich abends gedämpftes Licht im Bad nutze, sehe ich mit dem LED-Licht die Zähne besser ohne im Bad großes Licht einzuschalten.

  • Jetzt Kommentar melden
wonsche25

wonsche25

Gemeldet

Die Reinigung mit der Oral-B Genius ermöglicht ein einzigartiges Putzgefühl. Meine Zähne fühlen sich unheimlich glatt und rein an, was ich mit der Zahnreinigung beim Zahnarzt vergleichen kann. Ich bin mal gespannt, ob mein Zahnarzt, bei der nächsten Kontrolle, bemerkt wie sauber meine Zähne sind!

  • Jetzt Kommentar melden
wonsche25

wonsche25

Gemeldet

Die Reinigung mit der Oral-B Genius ermöglicht ein einzigartiges Putzgefühl. Meine Zähne fühlen sich unheimlich glatt und rein an, was ich mit der Zahnreinigung beim Zahnarzt vergleichen kann. Ich bin mal gespannt, ob mein Zahnarzt, bei der nächsten Kontrolle, bemerkt wie sauber meine Zähne sind!

  • Jetzt Kommentar melden
Barbara

Barbara

Gemeldet

Mit der neuen Oral-B Genius fühlen sich die Zähne wirklich sauberer an. Vor allem die verschiedenen Einstellungen u.a. für empfindliche Zähne und Zahnfleisch finde ich super - ich hatte noch kein einziges Mal Zahnfleischbluten. Die App erklärt sich wirklich fast von alleine.

  • Jetzt Kommentar melden
MARIUSKYM

MARIUSKYM

Gemeldet

Mein erster Eindruck war ein "WOW". Im vergleich mit den alten Models, die Leistungsfähigkeit ist viel höher, besonders gut ist, von dem 5 verschiede Reinungsmodi, diejenige für empfindliche Zähne ebenso wie die extra Aufstecksbürste dafür. Die App fördert und motiviert dich um eine bessere Reinigung zu machen. Die Reiseetui und die Ladestation fande ich super. Der Genius 8000N ist auf jedem Fall sehr emphelenswert und eine Zahnbürste TOP!!

  • Jetzt Kommentar melden
Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden