Insektenhaube selbst gemacht: Anleitung auf for me

Insektenhaube aus Terrakotta-Töpfen selbst gemacht

Im Sommer draußen zu essen, kann so schön sein! Wenn da bloß nicht immer lästige Insekten wären, die es sich auf den Tellern oder Schüsseln gemütlich machen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie schicke Insektenhauben selbst machen und ungebrauchte Töpfe schlau recyceln.


Im Freien essen zieht alles, was Flügel und mehrere Beine hat, magisch an. Tricksen Sie Fliegen, Wespen & Co. aus, damit Sie nicht mehr von Ihrem Essen naschen!

Sie brauchen:

  • Blumentöpfe aus Terrakotta
  • Kreppband
  • Wasserlack
  • Einen kleinen Farbroller und eine Farbschale
  • Textiles Geschenkband oder Ripsband
Insektenhaube aus Terrakotta-Töpfen selbst gemacht
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!


So funktioniert’s

Schritt 1: Säubern Sie die Töpfe gründlich mit Wasser und Spülmittel. Lassen Sie diese gut trocknen. Kleben Sie Kreppband um die Töpfe: ein langes Stück an der Außenseite um die kreisrunde Öffnung und auf jeder Seite jeweils zwei kleinere Stücke von oben nach unten.

Schritt 2: Tragen Sie mit einem Farbroller den Wasserlack ebenmäßig auf dem gesamten Topf auf. Gut trocknen lassen.

So funktioniert’s
Schritt 3: Wenn die Farbe vollständig getrocknet ist, entfernen Sie das Kreppband. So entsteht der Streifen-Look.

Schritt 4: Nun basteln Sie den Griff für Ihre Insektenhaube: Fädeln Sie das Band durch das Loch am Boden des Blumentopfs, sodass außen eine Schlaufe entsteht. Binden Sie die Endstücke zu einem dicken Knoten zusammen, damit der Griff sicher hält. So kommt auch keine Biene durch!

So funktioniert’s
Fertig ist die Insektenhaube! Nun können Sie Ihr sommerliches Essen im Freien genießen, ohne sich über ungebetene Gäste sorgen zu müssen.

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

BETTY-65

BETTY-65

Gemeldet

Grundidee ist sicher gut gemeint, aber Tontöpfe sind wohl etwas zu schwer und passen nur auf wenige Schüsseln, Teller und Gläser. Um einen Kuchenteller abzudecken braut man ja eine riesig große Tonschale, die dann auch entsprechend schwer ist: unpraktikabel !!!

  • Jetzt Kommentar melden

Tolle Idee! Ich wäre da niemals draufgekommen! Danke!!!

  • Jetzt Kommentar melden

Das find ich ja mal eine total süße Idee!!!

  • Jetzt Kommentar melden
Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden