Spar-Tipps für den Haushalt

Spar-Tipps für den Haushalt

Auch im Haushalt lässt es sich prima sparen – mit tollen Ergebnissen. Erfahren Sie bei for me, wie Sie kostengünstig Möbel auf Hochglanz polieren oder mithilfe von Styropor weniger Blumenerde benötigen!


  • Zimmer frei: Sorgen Sie schon vor dem Staubsaugen dafür, dass der Boden frei geräumt ist. So geht das Putzen nicht nur schnell von der Hand, Sie sparen auch Strom, da der Staubsauger nicht so lange eingeschaltet ist.
  • Bodylotion für glänzende Möbel: Möbelpolitur können Sie sich in Zukunft sparen. Ein Klecks Bodylotion auf einem trockenen Tuch hat den gleichen Effekt.
  • Abfluss frei: Ist die Toilette verstopft, geben Sie einfach kochendes Kartoffel-Wasser hinein – das löst selbst hartnäckige Verstopfungen und ist günstiger als spezielle Putzmittel.
  • Spar-Tipps für den HaushaltSaubere Aluminiumtöpfe: Sind Ihre Töpfe stark verschmutzt, helfen Apfelschalen. Einfach die Schalen für ca. 15 Minuten im betreffenden Topf kochen und schon sieht er aus wie neu!
  • Biologischer Dünger: Ein wahrer Energiebooster für Ihre Pflanzen sind kleingehackte Bananenschalen – sie spenden wertvolles Kalzium. Besonders nährstoffreich sind auch Reste von aufgebrühtem Schwarztee. Und wenn Sie Blattläuse und andere Schädlingen loswerden möchten: Versuchen Sie’s mit Kaffeesatz.
  • Blumenerde sparen: Sparen Sie beim Blumen umtopfen Erde! Füllen Sie die Töpfe zuerst zu einem Drittel mit zerkleinertem Styropor (z. B. aus Verpackungsmaterial) und dann mit Erde auf. Zusätzlicher Effekt: Im Topf entsteht keine Staunässe, da das Styropor das überflüssige Wasser aufsaugt!
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!


Zurück zur Special-Startseite



Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Shaila

Shaila

Gemeldet

Nein Schneckerl, ich nicht. Auf meinen z.T. geerbten Möbeln mit Schnitzerein möchte ich das auch nicht ausprobieren. Bei verstopftem Abfluß nehme ich übrigens Backpulver und Essig. Das hilft super. Und beim Bügeln nehme ich das Wasser aus dem Trockner, einmal durch ein Sieb und eventuelle Flusen sind draußen. Wenn ich warmes Wasser brauche, fange ich das kalte auf und nutze es zum Gießen.

  • Jetzt Kommentar melden

Also ich möchte zwischen meiner Pflanzenerde auch gewiss kein Styropur! Und ich habe schon genug Ärger mit Fruchtfliegen / Essigfliegen - da brauche ich nicht Bananenschalen an den Pflanzen... Statt Apfelschale im Topf geht auch Backpulver (oder auch Natron). In den Topf geben, Wasser drauf, kurz aufkochen, umrühren - dann mit Schwamm abwaschbar. Bodylotion an Möbel??? Hat damit jemand Erfahrung??

  • Jetzt Kommentar melden
Shaila

Shaila

Gemeldet

Naja, bei den Bananenschalen hätte ich viel zu viel Angst, daß sich dabei dann Schimmel bildet, das würde ich jetzt nicht wagen. Außerdem habe ich Kaninchen, die den Dünger auch herstelen. Bei staunässeempfindlichen Pflanzen würde ich in den Topf kein Styropoor geben, sondern eher kaputtes Steingut (alter Blumentopf) oder Kiesel, altes Seramis/Lechuza Granulat, etc.

  • Jetzt Kommentar melden

da gebe ich xy-blue recht! Außerdem, seit wann nimmt Styropor Wasser auf? Das Zeug schwimmt wunderbar auf Wasser, aber mehr auch nicht!

  • Jetzt Kommentar melden
xy-blue

xy-blue

Gemeldet

Dass man in Blumenerde Styropor geben soll um Geld zu sparen ist doch nicht ihr ernst?! Das ist Umweltverschmutzung, da man diese Erde dann nicht mehr in den Biomüll oder gar Kompost werfen kann.

  • Jetzt Kommentar melden
Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden