Blitzeblanker Boden: 7 Tipps auf for me

7 Tipps für einen blitzeblanken Boden

Kaum geputzt, scheinen sich sofort wieder erste kleine Wollmäuse oder Schmutzflecken niederzulassen. Mit unseren Tipps haben Sie länger Freude an einem sauberen Boden.


Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Staub und Schmutz ade: So wird der Boden schön sauber

  1. Zuerst den Boden durch Kehren oder Saugen von losem Schmutz befreien. Denn nicht entfernt, können kleine Steinchen & Co. beim Putzen wie Schmirgelpapier wirken und den Boden zerkratzen. Außerdem wird nicht entfernter Staub beim Putzen in Form von unschönen Klumpen auf dem Boden verteilt.
  2. Wer zum Staubsauger greift, sollte vorher die Borsten der Staubsaugerdüsen ausfahren, damit Schmutz besonders gut aufgenommen wird und der Boden nicht zerkratzt.
  3. Besonders staubfrei wird der Boden durch einen speziellen Bodenwischer mit trockenen Bodentüchern, die Sie ganz einfach am Wischer anbringen und nach Gebrauch entsorgen.

    Borsten der Staubsaugerdüsen ausfahren; Bodenwischer mit trockenen Bodentüchern
  4. Während Fliesen und Steinböden recht unkompliziert sind, mögen es andere Bodenbeläge wie Parkett oder Laminat nicht zu nass. Hier am besten nur feucht (nicht nass) wischen und nur wenig Reinigungsmittel verwenden.
  5. Stellen Sie Stühle vor dem Wischen beiseite und reinigen Sie die Unterseite der Stuhlbeine, da sich hier auch gerne mal Staub ansammelt.
  6. Wischen Sie mit Zickzack- oder Schlaufenbewegungen von den Seiten zur Mitte und zur Türe hin. Lassen Sie vor dem Betreten die gewischte Fläche gut trocknen, bei gutem und warmem Wetter ein oder mehrere Fenster offen lassen.
  7. Wenn es schnell gehen soll, eignen sich feuchte Bodentücher: Sie enthalten bereits ein Reinigungsmittel, werden ganz einfach am Bodenwischer angebracht und säubern den Boden ohne Eimer und Schrubber.