Leckere Hülsenfrüchte: 13 Rezepte auf for me

Leckere Hülsenfrüchte: 13 Rezepte, die satt und schlank machen

Wer nach der Festtagsschlemmerei ein paar Pfunde verlieren möchte, muss nicht hungern: Hülsenfrüchte sind ballaststoffreich, halten lange satt und schmecken richtig lecker, wie das Curry mit Kürbis und grünen Bohnen beweist!


Köstliche Vielfalt mit Bohnen

Veganes Chili mit schwarzen Bohnen, Mais und Süßkartoffeln
Bohnensalat mit Pistazien und Granatapfelkernen
Bohnensuppe mit Wirsing
Gefüllte Paprika mit Kidneybohnen

Schon gewusst? Zu den Hülsenfrüchten gehören sämtliche Bohnen- und Linsensorten, Kichererbsen und Erbsen, Sojabohnen und die Erdnuss. Das Besondere: Hülsenfrüchte sind eine hervorragende Proteinquelle und enthalten je nach Sorte auch verschiedene Mineralstoffe und B-Vitamine. Zudem halten sie durch ihren hohen Ballaststoffanteil lange satt. Somit sind Hülsenfrüchte gut für die schlanke Linie, was auch die Wissenschaft zeigt: Forscher fanden heraus, dass Kulturen, die hauptsächlich Hülsenfrüchte als Hauptkohlenhydratquelle essen (statt Kartoffeln, Brot und Pasta), weniger Gewichtsprobleme haben und kaum Diabetes mellitus aufweisen.

Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Abnehmen mit Linsen und Kichererbsen

Kichererbsensuppe mit Limetten
Herzhafter Linseneintopf
Wraps mit Hummus, Zucchini und Paprika
Selbstgemachter Hummus

Tipp: Hülsenfrüchte sind sehr vielseitig in der Küche einsetzbar, beispielsweise lassen Sie sich auch pürieren, um daraus entweder fettarme Dips oder Hummus (aus Kichererbsen) zuzubereiten. Sie sind außerdem eine perfekte Basis, um vegetarische Buletten zu zaubern (am besten mit Bohnen)! Wer noch den geschmacklichen Kick möchte, fügt entweder frische Kräuter, wie Koriander oder Petersilie, hinzu oder Gewürze, die den Stoffwechseln ankurbeln, wie Chili oder Ingwer.

Allseits beliebt: Erbsen

Frische Gemüsesuppe
Zitronen-Spaghetti mit Ricotta und Erbsen
Cremige Fenchel-Erbsensuppe
Gemüsecurry mit Kartoffeln und Erbsen

Tipp: Aufgrund des hohen Ballaststoff-Anteils verursachen Hülsenfrüchte bei vielen Menschen Blähungen – das ist aber kein Grund, auf Bohnen & Co. zu verzichten. Wenn Sie es nicht gewöhnt sind, Hülsenfrüchte zu essen, dann steigen Sie auch nicht von 0 auf 100 ein, sondern fangen mit einer geringen Menge an und steigern sich allmählich. So hat Ihre Darmflora Zeit, sich auf die Umstellung zu gewöhnen.

Abnehmen mit Genuss: Wir haben praktische Diät-Tipps und 5 Rezepte für die schlanke Linie für Sie!

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Stiftung Warentest
Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Unsere Produkte auf dem Prüfstand!

> Zu den Ergebnissen