7 Rezepte für die Fastenzeit auf for me

Fastenzeit: 7 Rezepte, die uns jetzt gut tun

Balsam für den Körper vor der kommenden Oster-Schlemmerei: Wir stellen 7 Rezepte vor, die unserem Körper guttun, weil sie leicht bekömmlich sind und auch noch lecker schmecken! Probieren Sie am besten gleich den Reissalat mit Paprika, Zwiebeln und Basilikum!


Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Rezepte für die Fastenzeit

Einfach mal auf schonende Kost setzen – wetten, das mobilisiert ungeahnte Kräfte? Allein schon deshalb, weil die Müdigkeit nach schwerem Essen entfällt! Die richtigen Nahrungsmittel auszusuchen und bekömmlich zu essen, tut Leib und Seele gut.

Reis ist leicht verdaulich und somit ideal für die Fastenzeit. Außerdem helfen die im Reis enthaltenen Ballaststoffe, den Darm zu reinigen. Die beste Wirkung erzielen Sie mit Naturreis. Rechnen Sie maximal 50 Gramm Reis pro Person.


Das in Obst enthaltene Wasser kann helfen, Schlacken abzubauen. Wer schnell sein Hungergefühl stillen möchte, ist mit einer Banane gut beraten. Die wichtige Regel mit einem Apfel pro Tag kommt auch der Verdauung zugute: Die darin enthaltenen Pektine, Ballaststoffe, wirken sich nicht nur günstig auf den Cholesterinspiegel auf – sie beruhigen außerdem einen nervösen Darm. Reinigend hingegen wirken Ananas, die unseren Stoffwechsel bei der Entsäuerung unterstützen kann.

Fruchtsalat mit Kiwi, Banane und Birne

Wer einen empfindlichen Magen hat, sollte vermehrt Fenchel auf den Speiseplan setzen: Seine ätherischen Öle wirken entkrampfend, beruhigen so den Magen und fördern auch die Verdauung.

Cremige Fenchel-Erbsensuppe

Suppen sind ein wichtiger Bestandteil in der Fastenzeit. Setzen Sie am besten auf Gemüsesuppen ohne Fleisch bzw. Fisch und schwere Sahne, damit belasten Sie den Körper nicht. Tipp: Sie haben ein tolles Suppenrezept, aber mit Sahne? Dann ersetzen Sie diese durch mageren Joghurt.

Möhren-Aprikosen-Suppe


Spargel tut uns in der Fastenzeit gut: Dem Stangengemüse wird eine entschlackende und blutreinigende Wirkung nachgesagt. Er schwemmt Stoffwechselschlacke aus und bringt diesen somit auf Trab.

Bunter Spargelsalat mit Ei

Kalorien- und fettarm – und dabei ein perfekter Sattmacher! Die Rede ist von der Kartoffel. Die Knolle enthält leicht verdauliche Kohlenhydrate und belastet den Körper nicht, sofern sie mit möglichst wenig Fett zubereitet wird. Außerdem liefert die Kartoffel hochwertiges pflanzliches Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Kartoffelsalat mit Rucola, Radieschen & Eiern

Die Leber spielt eine wichtige Rolle bei der Entgiftung. Sie bindet die Giftstoffe im Körper und sorgt dafür, dass diese über die Nieren ausgeschieden werden. Unterstützen Sie diesen wichtigen Prozess z. B. mit Artischocken: Das Gemüse schützt die Leber, hilft bei der Regeneration des Organs und kurbelt somit die Entgiftung an.

Gebackenes Artischocken-Omelett

Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

AquaH

AquaH

Gemeldet

Die Fastenzeit ist zwar mittlerweile vorbei aber zwischendurch mal 7 Entschlacken kann ja nie schaden! Ein paar Rezepte sind echt ansprechend. Ich mache öfter mal eine Gemüse,-Obstwoche und da kommen ein paar der Rezepte genau richtig. Danke für die Anregungen.

  • Jetzt Kommentar melden

Ich faste gerade auch, bis Ostern noch. Danke für die tollen Rezepte! :-)

  • Jetzt Kommentar melden
Stiftung Warentest
Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Unsere Produkte auf dem Prüfstand!

> Zu den Ergebnissen