Auberginenpiccata: Veganes Rezept auf for me

Auberginenpiccata

Vegan genießen: Die Auberginenpiccata schmecken herrlich würzig und bringen Abwechslung auf den Tisch.


Zutaten (Für 4 Personen)

  • Für die Tomatensauce:
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 g stückige Tomaten
  • 1 EL Chiliflocken
  • 1 EL gehackter Rosmarin
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Für die Polenta:
  • 1 EL vegane Margarine
  • 1 Schalotte
  • 250 g Sojacreme
  • 100 g Polenta
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Für den Spinat:
  • 400g junger Spinat
  • 120 ml Weißwein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL gehackte Haselnüsse
  • Für die Piccata:
  • 2 große Auberginen
  • 90 g Kichererbsenmehl
  • 90 g Guarkernmehl
  • 150 ml Sojamilch
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Außerdem:
  • Öl zum Frittieren
  • Gebratene Zwiebeln
  • Rosmarin zum Garnieren
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Zubereitung

  1. Für die Tomatensauce den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin braun braten. Die restlichen Zutaten in die Pfanne geben und unter Rühren aufkochen. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken und die Hitze reduzieren. Etwa 1 Stunde sanft köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb passieren und bereitstellen.


  2. Für die Polenta die Margarine in einem Topf zerlassen. Die Schalotte fein würfeln und in der Margarine glasig dünsten. Sojacreme, 200 Milliliter Wasser und 1 Prise Salz zugeben und aufkochen lassen. Anschließend die Hitze stark reduzieren und die Polenta gleichmäßig einrühren. Unter Rühren bei sehr niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Polenta sich beim Umrühren vom Topfrand löst.


  3. Die fertige Polenta etwa 2 Zentimeter hoch auf ein Backblech streichen und auskühlen lassen. Aus der kalten Polenta Kreise ausstechen und in einer Pfanne in etwas Olivenöl von beiden Seiten goldbraun braten.


  4. Den Spinat waschen, etwas abtropfen lassen, in eine große Pfanne geben, zusammenfallen lassen und den Weißwein angießen. Den Knoblauch fein würfeln und zum Spinat geben. Einige Minuten köcheln lassen, dann vom Herd nehmen und die gehackte Haselnüsse unterheben.


  5. Die Auberginen in dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben salzen, auf einen Teller legen, mit einem zweiten Teller beschweren und 20 Minuten ziehen lassen. Die Scheiben kurz abspülen und bereitstellen.


  6. Die Mehle mit so viel Sojamilch vermischen, dass ein glatter Teig entsteht. Die Auberginenscheiben durch den Teig ziehen und in heißem Öl goldbraun ausbacken.


  7. Etwas Tomatensauce auf den Teller geben, eine Polentascheibe, eine Auberginenscheibe und Schicht Spinat auflegen, darüber erneut eine Polentascheibe legen, mit einer Auberginenscheibe abschließen und mit Tomatensauce beträufeln. Nach Geschmack mit gebratenen Zwiebeln und Rosmarin garnieren und sofort servieren.


  8. Dieses Rezept stammt aus dem Buch „Vegan für Genießer: Fein und leicht serviert“ von Jean-Christian Jury, Umschau Buchverlag.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Stiftung Warentest
Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Unsere Produkte auf dem Prüfstand!

> Zu den Ergebnissen