Rezept: Gefüllte Paprikaschoten

Gefüllte Paprikaschoten

Eine köstliche Kombination aus dem Ofen - gefüllte Paprikaschoten mit Hirse und Feta. Ein ideales Rezept für die ganze Familie!


Zutaten (Für 4 Personen)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • ca. 750 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Hirse
  • 4 rote Paprikaschoten
  • 200 g Feta
  • 2 EL frisch gehackter Thymian
  • 1 TL Currypulver
  • 2 - 3 EL geriebener Parmesan
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Stange Lauch
  • 400 g passierte Tomaten, Dose
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Zubereitung

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, den Knoblauch fein und die Zwiebel grob würfeln. Zusammen in heißem Olivenöl kurz anschwitzen und mit ca. 500 ml Brühe ablöschen. Die Hirse in einem Sieb abbrausen und in die Brühe geben. Zugedeckt ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen.


  2. Die Paprikaschoten waschen, längs halbieren und putzen.


  3. Die Hirse vom Herd nehmen und weitere ca. 10 Minuten zugedeckt mit leichtem Biss ausquellen lassen. Falls nötig, noch ein wenig Brühe zufügen. Die Hirse sollte am Ende die gesamte Flüssigkeit aufgesogen haben. Den Feta würfeln und mit dem Thymian, Curry und Parmesan unter die Hirse mengen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und in die Paprikahälften füllen.


  4. Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze vorheizen.


  5. Den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden. Mit den Tomaten und der restlichen Brühe in eine (oder 4 Portionsformen) ofenfeste Form geben. Salzen, pfeffern und die Paprikahälften hinein setzen. Im Ofen ca. 20 Minuten backen und servieren.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Maiki85

Maiki85

Gemeldet

Hirse habe ich noch nie gemacht, wäre mal einen Versuch mehr. Wonach schmeckt das denn genau?

  • Jetzt Kommentar melden

Hört sich lecker an, das werde ich mit meinen Lieben morgen gleich mal ,probieren, ist mal was anderes als das Standardrezept was man kennt, Danke dafür.

  • Jetzt Kommentar melden