Kaninchen mit Speck

Kaninchen mit Speck

Dieses köstliche Wildgericht ist genau das Richtige für echte Feinschmecker!


Zutaten (Für 4 Personen)

  • 3 Prisen schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Stange Staudensellerie mit Grün
  • 60 Gramm Butter
  • 0.5 Liter trockener Weißwein
  • 2 Schalotten
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 5 Zweige Bohnenkraut
  • 5 Prisen Salz
  • 3 Knoblauchzehen
  • 5 Esslöffel Weinbrand
  • 2 Möhren
  • 1 Kaninchenleber
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 Thymianzweige
  • 1.5 Kilogramm küchenfertiges Kaninchen
  • 120 Gramm geräucherter Speck
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Zubereitung

  1. Lassen Sie das Kaninchen vom Fleischer in 8 Stücke teilen. Befreien Sie die Stücke von Häutchen und Sehnen und spülen Sie sie zusammen mit der Leber kalt ab. Tupfen Sie alles trocken. Entfernen Sie die Schwarte des Specks und schneiden Sie den Speck in größere Würfel. Schälen Sie die Schalotten, die Zwiebel und den Knoblauch und hacken Sie alles fein.


  2. Waschen und schälen Sie die Möhren und schneiden Sie sie in Scheiben. Putzen und waschen Sie den Sellerie und schneiden Sie ihn ebenfalls in Scheiben. Waschen Sie Bohnenkraut und Thymian und tupfen Sie beides trocken.


  3. Erhitzen Sie 1 Esslöffel Olivenöl in einem großen Topf und braten Sie die Schalotten, die Zwiebeln, den Sellerie und die Möhren für circa 2 Minuten an. Nehmen Sie das Gemüse aus dem Topf und stellen Sie es beiseite. Geben Sie den Speck in den Topf, bräunen Sie ihn von allen Seiten an. Lassen Sie ihn dann etwas aus und nehmen Sie ihn wieder heraus.


  4. Erhitzen Sie das restliche Olivenöl in dem Topf und braten Sie die Kaninchenstücke darin bei mittlerer bis großer Hitze von allen Seiten braun an. Geben Sie den Weinbrand in eine Schöpfkelle, zünden Sie ihn an und gießen Sie ihn über das Fleisch. Fügen Sie dann Speck, Gemüse, Knoblauch, Bohnenkraut, Thymian und Lorbeer hinzu und gießen Sie alles mit dem Weißwein auf.


  5. Salzen und pfeffern Sie alles und lassen Sie es zugedeckt bei schwacher Hitze für circa 45 Minuten schmoren. Wenden Sie die Kaninchenstücke ab und zu in dem Gemüsesud.


  6. Zerlassen Sie in der Zwischenzeit 1 Esslöffel Butter in einer kleinen Pfanne und braten Sie die Kaninchenleber für 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze von beiden Seiten an.


  7. Schneiden Sie die restliche Butter in Würfel und stellen Sie sie zurück in den Kühlschrank. Nehmen sie die Speckwürfel und die fertig gegarten Kaninchenstücke mit einer Schaumkelle aus dem Topf. Richten Sie beides auf einer Platte an und stellen Sie es zugedeckt beiseite. Hängen Sie ein feines Sieb über einen kleinen Topf und streichen Sie den Sud mit einem Holzlöffel durch das Sieb.


  8. Bringen Sie den Sud erneut zum Kochen und rühren Sie die erkalteten Butterwürfel nacheinander hinein.


  9. Schmecken Sie die Sauce mit etwas Salz und Pfeffer ab und geben Sie sie über das Kaninchen. Servieren Sie die Leber dazu.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Stiftung Warentest
Stiftung Warentest

Stiftung Warentest

Unsere Produkte auf dem Prüfstand!

> Zu den Ergebnissen

Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden