Rezept: Kesselgulasch

Kesselgulasch

Das deftige Kesselgulasch ist ganz einfach nachzumachen und ideal vorzubereiten. Probieren Sie's aus!


Zutaten (Für 4 Personen)

  • 3 - 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kg Schweinegulasch
  • 2 - 3 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Paprikapulver, edelsüß
  • 2 EL Paprikapulver, scharf
  • Salz & Pfeffer
  • 1 TL Kümmel, gemahlen
  • 1 EL Tomatenmark
  • ca. 600 ml Fleischbrühe
  • 4 Paprikaschoten, rot und gelb
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die Zwiebeln in Streifen schneiden und den Knoblauch fein würfeln. Das Fleisch abbrausen, falls nötig noch in etwa 3 cm große Würfel schneiden und portionsweise im heißen Öl anbraten. Dann das gesamte Fleisch in den Topf geben, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, zusammen 2-3 Minuten weiterbraten und mit dem Paprikapulver bestauben. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.


  2. Das Tomatenmark unterrühren und die Fleischbrühe angießen. Bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 1,5 Stunden leise schmoren lassen. Nach Bedarf noch Flüssigkeit zufügen.


  3. Währenddessen die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und Stücke schneiden. Etwa 30 Minuten vor Garende zum Gulasch geben.


  4. Zum Schluss das Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

    Weitere spannende Inhalte zum Thema Gulasch-Rezepte finden Sie auf der Übersichtsseite!


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

KitKAT33

KitKAT33

Gemeldet

So ähnlich mache ich mein Gulasch auch, jedoch orientiere ich mich mehr am Wiener Saftgulasch: Man schmort die Zwiebeln dabei zu Beginn langsam in einem großen Top an, bis sie goldgelb sind, so werden sie ganz weiche, geben dem Gulasch Sämigkeit und Süße. Dann Fleisch und Knoblauch hinzu, nicht anbraten, und jetzt Brühe zugeben. - Das Fleisch schmort so ganz langsam in der Brühe und wird butterzart.

  • Jetzt Kommentar melden