Saftige Rübli-Happen

Saftige Rübli-Happen

Saftig und kernig zugleich: Die Rübli-Happen sind ein leckeres Gebäck, das großen und kleinen Naschkatze schmeckt!


Zutaten (Für 4 Personen)

  • 1 Ei
  • 85 Gramm Doppelrahmfrischkäse (60 % Fett i. Tr.)
  • 140 Gramm Puderzucker
  • 2 Esslöffel Milch
  • 8 Dekomöhren aus Zuckerguss
  • 150 Gramm Zucker
  • 50 Gramm Butter
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 1 Teelöffel Vanillearoma
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 0.5 Teelöffel Natron
  • 150 Gramm Möhren
  • 140 Gramm Weizenmehl (Type 405 )
  • 50 Gramm Walnusskerne
  • etwas Butter für die Form
Registration

Werden Sie Mitglied bei
for me und erhalten Sie exklusive Angebote!

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben. Zimtpulver, Natron und Salz dazugeben und alles gründlich mit einem Schneebesen vermischen.


  2. Die Walnusskerne fein hacken. Die Möhren putzen, schälen, waschen, trockentupfen und mit einer Gemüsereibe raspeln.


  3. Den Backofen auf 180°C (Umluft 150°C


  4. Gas Stufe 2 bis 3) vorheizen. Eine Backform (etwa 20 x 20 cm) mit ein bisschen Butter einfetten.


  5. Die Hälfte der Butter und den Zucker in eine große Schüssel geben und miteinander verrühren. Nacheinander das Ei und die Milch dazugeben und jeweils gut unterrühren.


  6. Die Mehlmischung nach und nach dazugeben und das Ganze zu einem glatten Teig verrühren. Die Walnüsse und die Möhren unter den Teig heben.


  7. Den Rührteig in die Backform füllen und auf der mittleren Schiene des Ofens etwa 30 Minuten backen.


  8. Für die Glasur den Frischkäse und die restliche Butter – beide sollten Zimmertemperatur haben – zu einer Creme verrühren. Den Puderzucker in die Creme sieben und das Vanillearoma gründlich und gleichmäßig unterrühren. Den abgekühlten Kuchen mit der Glasur bestreichen und in gleich große Stücke schneiden.


  9. Setzen Sie kurz nach dem Auftragen der Glasur die Zuckermöhren auf die Stücke.


Bestätigen Sie Ihre persönlichen Daten

Bitte füllen Sie die unten stehenden Felder aus, um Ihre Anfrage abzuschließen.

Admin

Admin

Gemeldet

Butter?

Ich nehme an das 30g Butter für die Creme sind, doch wieviel g Butter kommen in den Teig?

  • Jetzt Kommentar melden
Produktbotschafter
Produkte gratis testen und bekannt machen!

Produktbotschafter

Produkte gratis testen und bekannt machen!

> Jetzt anmelden